Direkt zum Seiteninhalt springen

Zugang zu den Stasi-Unterlagen

Das Bild zeigt zwei Personen in der Ausstellung Einblick ins Geheime. Sie stehen vor einem großen Aktenblatt, Quelle:
                BStU/Dresen

Über Stasi aufklären

Wir informieren über Strukturen und Arbeitsweise der Stasi.

Das Bild zeigt eine Person, die eine geöffnete Akte in den Händen hält und darin liest., Quelle:
                BStU / Mulders

Geheime Akten öffnen

Wir ermöglichen die Einsicht in die Stasi-Unterlagen.

Magazinraum im Stasi-Unterlagen-Archiv, Quelle:
                BStU

Unterlagen bewahren

Wir erhalten ein Vermächtnis der Friedlichen Revolution.

Aktuelle Veranstaltungen

Termin
Führung

The Stasi Records Archive at the historic site

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Access to secrecy

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Einblick ins Geheime

Berlin - Uhr

Aug

Sept

30 Jahre Friedliche Revolution

Story

TRansparent 'DDR Demokratie, aber neu und jetzt und hier'

Die Stasi im Jahr 1989

1989 gelang es einer friedlichen Bürgerbewegung, einen stark bewaffneten Sicherheitsapparat zu entmachten. Eine Chronologie der revolutionären Krise aus Sicht der Staatssicherheit.

Video

Christian Halbrock auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale, Quelle:
                BStU

Christian Halbrock, Historiker beim BStU und damals Zeitzeuge, über die Ereignisse dieses Tages.

Sammlung Mediathek

Foto von einer erhöhten Position eine Brücke über die Spree in Berlin. Darauf befinden sich mehrere hundert demonstrierende Menschen, die Transparente mit sich führen. Die Losungen darauf sind nicht zu entziffern. Im Hintergrund ist ein kleiner Teil des Palastes der Republik zu erkennen.

Friedliche Revolution

Die Zeugnisse in der Stasi-Mediathek zeigen die Friedliche Revolution aus Sicht der DDR-Geheimpolizei und gewähren Einblicke in das Innenleben des Stasi-Apparates

Neue Publikationen

Publikation

"Stellt die Bürger ruhig"

Staatssicherheit und Umweltzerstörung im Chemierevier Halle–Bitterfeld

Das Chemiedreieck Halle–Bitterfeld war in den 80er-Jahren ein "ökologisches Katastrophengebiet", die DDR einer der größten Umweltsünder in Europa: Die Staatssicherheit versuchte, die gravierenden Umweltprobleme zu vertuschen und die Umweltbewegung zu mundtot zu machen.

Publikation

Kleine Brüder des KGB

Die Kooperation von DDR-Auslandsaufklärung und bulgarischer Staatssicherheit

Als "Kleine Brüder" kooperierten und rivalisierten die bulgarische und ostdeutsche Auslandsspionage – und blieben doch immer eingebettet in das sowjetisch dominierte Gesamtsystem der Ostblockgeheimdienste.

Publikation

"Nun falten Sie den Zettel ..."

Wahlen in der DDR in der Überlieferung der Staatssicherheit (1949–1961)

Die Edition der geheimen MfS-Dokumente spiegelt die Überwachung und Analyse der DDR-Wahlen von der Staatsgründung bis ins Jahr 1961.

111

Kilometer Stasi-Akten lagern in den Archiven des BStU. Davon sind ca. 43 km Material aus dem Ministeriumsstandort Berlin und ca. 68 km Material aus den Bezirksverwaltungen der Stasi überliefert.

mehr

Video: Das Stasi-Unterlagen-Archiv