Direkt zum Seiteninhalt springen

SED-Kreisleitung

Zum Inhalt springen

Stand: Dezember 2018
Umfang: 189 lfm
Laufzeit: (1946 - 1949) 1950 - 1990
Erschließungsstand: 100 %

Aufgabenstellung

- die Kreisleitung der SED im MfS war im Auftrage des ZK der SED für die Durchführung der Parteiarbeit im MfS Berlin verantwortlich

Enthält u. a.

- Sitzungen/Beschlüsse der SED-Kreisleitung (KL)
- Agitation/Propaganda
- Schulung/Parteischulen
- soziale und medizinische Betreuung einschließlich der Nutzung von MfS-Objekten
- Aktivitäten der SED-Kreisleitung bezüglich der DDR-Opposition
- Reaktionen auf die sich 1988/89 abzeichnenden Veränderungen der politischen Kräfteverhältnisse bis zur Auflösung des MfS
- Parteistrafen/Disziplinarverfahren innerhalb der SED-Kreisorganisation
- Massenorganisationen im MfS (FDJ-Kreisleitung, DSF-Kreisvorstand, FDGB-Kreisvorstand)

Informationen über die Bearbeitung des Teilbestandes

Die Erschließung des Teilbestandes ist beendet. Das Schriftgut wurde überwiegend in Bündeln als lose Blättersammlung überliefert, ebenso ungeordnet vorgefunden wurden Bild- und Tonträger.

Findmittel (BStU-intern)

- personenbezogene MfS-Karteien
- Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- Datenbank zu Mitarbeitern der HV A, zu HIM und OibE (HHO)

Besonderheiten

- außerdem sind Säcke mit zerrissenen Unterlagen überliefert
- in Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv/SAPMO ist ein Online-Findbuch erschienen

Verfügbare Online-Teilfindmittel

Teilbestände