Direkt zum Seiteninhalt springen

Abteilung VII (Ministerium des Innern, Deutsche Volkspolizei)

Zum Inhalt springen

Stand: Dezember 2019
Umfang: 145 lfm
Laufzeit: 1951 - 1989
Erschließungsstand: 100 %

Allgemeine Informationen

- Überwachung der Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei, der Zivilverteidigung und Kampfgruppen der Arbeiterklasse, des Deutschen Roten Kreuzes der DDR, der zivilen Zweige des Ministeriums des Innern (Archive u. a.), der Strafvollzugseinrichtungen
- Bekämpfung von Schmuggel und Spekulation in Zusammenarbeit mit der Zollverwaltung der DDR

Enthält u. a.

- Tätigkeit der Inoffiziellen Mitarbeiter
- Überwachung von Personen
- Zusammenarbeit mit dem Bereich Inneres des Rates des Bezirkes Magdeburg, dem Bezirksstab der Zivilverteidigung und Kampfgruppen, der Staatlichen Archivverwaltung, der Bezirksbehörde der Deutschen Volkspolizei, dem Arbeitsgebiet I der Kriminalpolizei
- Informationen über den VEB Geodäsie und Kartographie Halle, Produktionsbereich Magdeburg
- Überwachung der Strafvollzugseinrichtungen und Untersuchungshaftanstalten im Bezirk Magdeburg
- Unterlagen zur Absicherung der Staatsgrenze der DDR
- Zahlreiche Fotos von der innerdeutschen Grenze und grenznahen Gebieten in der BRD

Informationen über die Bearbeitung des Teilbestandes

Die registrierten Vorgänge wurden numerisch nach Jahrgängen geordnet und sind personenbezogen nutzbar. Die Zentrale Materialablage wurde anhand der dazugehörigen Vorverdichtungs-, Such- und Hinweiskartei rekonstruiert. Die Erschließung der Sachakten ist abgeschlossen.

Findmittel (BStU-intern)

- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- Signaturnachweisbuch (1991)
- personenbezogene MfS-Karteien

Besonderheiten

- zerrissene Unterlagen