Direkt zum Seiteninhalt springen

Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS)

Zum Inhalt springen

Stand: Dezember 2018
Umfang: 1.162.136 Stück
Laufzeit: (1907 - 1949) 1950 - 1990
Erschließungsstand: 75 %

Struktur der Sammlung

Die Fotosammlung beinhaltet eine teilbestandsübergreifende Sammlung der Fotografien des MfS, die aus konservatorischen Gründen nicht in der Überlieferung des Schriftguts verbleiben können. Soweit wie möglich wird die Sammlung provenienzbezogen erschlossen. Es sind alle gängigen Durchlichtformate von Mikroformen bis zum Planfilm überliefert. Bei den Positiven handelt es sich um Schwarzweiß- und Farbfotografien im Format von Kontaktabzügen, Standardgrößen und Übergrößen bis 40 mal 60 cm. Darüber hinaus sind Einzeldias und Diaserien und Polaroidbilder überliefert. Die Außenstellen verwalten die Fotografien der Bezirksverwaltungen selbst (Ausnahme Berlin).

Enthält u. a.

- Fotografien zu Erich Mielke, hohen Generälen und Offizieren, wie zu einzelnen hauptamtlichen Mitarbeitern
- Veranstaltungen des MfS, der Kreisleitung und der Sportvereinigung Dynamo
- Agitations- und Schulungsmaterial
- Fotografien aus der operativen Arbeit der Spionageaufklärung und der Überwachung der Gesellschaft der DDR. Hier insbesondere zur Grenze, zu Grenzzwischenfällen und zur Überwachung von Oppositionellen
- Fotografien zur Spionagetechnik des MfS und der westlichen Geheimdienste
- in geringem Umfang befinden sich beschlagnahmte Fotografien aus der operativen Arbeit der Diensteinheiten und Fotografien aus der Zeit des Nationalsozialismus in der Sammlung

Informationen über die Bearbeitung der Sammlung

Der weitgehend strukturierten Fotosammlung der Zentralen Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG) stehen die zumeist kontextlosen Überlieferungen der übrigen Teilbestände gegenüber. Die Fotografien werden in der Regel als Fotoserien erschlossen, um sie in ihrer überlieferten Abfolge zu wahren. So beinhaltet eine Verzeichnungseinheit in der Regel mehr als ein Bild. Eine abschließende archivische Bewertung der Sammlung ist noch nicht erfolgt. Als abgeschlossen, vorbehaltlich weiterer Übergaben aus den Schriftgutbeständen und der vReko, gilt die Erschließung der Fotografien der Teilbestände Sekretariat des Ministers und seiner Stellvertreter, der Arbeitsgruppe des Ministers, Hauptverwaltung Aufklärung, der Hauptabteilungen VI, VIII und XXII, der Abteilung XII, der Abteilung XIV und des Büros der Zentralen Leitung der Sportvereinigung Dynamo.

Findmittel (BStU-intern)

- Datenbank "Sachaktenerschließung" (SAE)
- Datenbank "Elektronisches Personenregister" (EPR)
- zu den oben als erschlossen aufgeführten Teilbeständen werden sukzessive Findmittel erstellt

Besonderheiten

Das MfS verwendete auch Fotografien anderer Bildagenturen für eigene Zwecke. So finden sich zahlreiche Aufnahmen des Allgemeinen Nachrichtendienstes, der NVA, des Neuen Deutschlands, associated press etc. innerhalb der Bildserien oder auch als eigenständige Serien. Die Bildrechte waren während der Erschließung nicht immer eindeutig zu klären. Der dem Titel der Bildserie beigefügte Zusatz "Fremdrechte beachten" verweist auf abweichende Urheber- oder Verwertungsrechte. Der Rechtsinhaber kann im Einzelfall in der Erschließungsdatenbank abgefragt werden.

Teilbestände