Direkt zum Seiteninhalt springen
Überwachungsfoto von Karin Schernau

Zersetzung

Repressionsmethode des Staatssicherheitsdienstes

Zeit

-
  • Montag: 08:00 - 21:00 Uhr
  • Dienstag: 08:00 - 21:00 Uhr
  • Mittwoch: 08:00 - 21:00 Uhr
  • Donnerstag: 08:00 - 21:00 Uhr
  • Freitag: 08:00 - 21:00 Uhr
  • Samstag: 08:00 - 21:00 Uhr

Ort

Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen, Geschäftsstelle Stralsund
Tribseer Damm 76
18437 Stralsund

Veranstalter

Kreisvolkshochschule Vorpommern-Rügen, Geschäftsstelle Stralsund
Tribseer Damm 76
18437 Stralsund
Telefon: 03831482310
E-Mail: volkshochschule@lk-vr.de

Mitveranstalter

Denkstätte Teehaus Trebbow e.V.
Zum Trebbower Hof 1
19069 Klein Trebbow

BStU-Außenstelle Rostock
Straße der Demokratie 2
18196 Waldeck-Dummerstorf
Telefon: (038208) 826-0
E-Mail: astrostock@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Plötzlich geriet das Leben aus den Fugen:
Da tauchten Gerüchte auf, man würde für die Stasi spitzeln. Anonym zugesandte Fotos suggerierten, dass der Ehepartner fremd ginge, die Kinder verhielten sich abweisend, der Job ging verloren, in der Wohnung waren die Handtücher unerklärlicherweise Tag für Tag anders geordnet.

Dass die Stasi hinter all dem steckte, blieb den Betroffenen häufig verborgen. Die Stasi-Akten dokumentieren, dass diese Vorgänge Teil einer Repressionsstrategie waren, die in der geheimpolizeilichen Arbeit „Zersetzung“ genannt wurde.

Die Ausstellung „Zersetzung – Repressionsmethode des Staatssicherheitsdienstes“ wurde von der Denkstätte Teehaus Trebbow e. V. nach umfangreichen Recherchen in Stasi-Akten erarbeitet.

Verwandte Inhalte

Termin
Sonstige

Ostseeflüchtlinge im Stasi-Visier

Grenzregime und Fluchtbewegung an der DDR-Ostseeküste

Wismar Uhr

Termin
Sonstige

Die Chefs der Suhler Stasi

Suhl - Uhr

Termin
Sonstige

Die Chefs der Suhler Stasi

Suhl - Uhr

Termin
Sonstige

„Stasi raus – Es ist aus!“

Die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung Erfurt 1989

Erfurt - Uhr

Ausstellung

Überwachen. Verängstigen. Verfolgen

Stasi. Die Geheimpolizei der DDR

Erfurt -

Ausstellung

Spurensuche

Fotos unbekannter Herkunft im Stasi-Unterlagen-Archiv

Erfurt -