Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

13. August 1961: Mauerbau

Fluchtbewegung und Machtsicherung

BStU (Hg.), Roger Engelmann, Bernd Eisenfeld

Reihe
Einzelveröffentlichungen

Umfang
120 Seiten

Auflage
1. Auflage, Berlin 2001

Verlag
BStU

Preis
5,00 €

ISBN
978-3-942130-87-5

Sprache
Deutsch

Inhalt

Am 13. August 1961 riegelten Polizei- und Militäreinheiten der DDR sowie SED-Betriebe die Westsektoren Berlins mit Straßensperren und Stacheldraht ab. Der S- und U-Bahnverkehr zwischen West- und Ostberlin wurde eingestellt. Damit war der Flüchtlingsstrom in den Westen, der in den vergangenen Monaten für den SED-Staat Existenz bedrohende Ausmaße angenommen hatte, gestoppt.

Der Bau der Berliner Mauer, der wenige Tage später begann, bedeutete für viele Deutsche, insbesondere für die Berliner, einen traumatischen Einschnitt. Die Möglichkeit für Ostdeutsche, sich der DDR durch Flucht zu entziehen, bestand so gut wie nicht mehr, Familien und Freundschaften wurden getrennt, und nicht zuletzt schwanden die letzten Hoffnungen auf eine Wiedervereinigung in überschaubaren Fristen. Empörung und Resignation machten sich breit, im Osten übertönt vom Propagandagetöse des Regimes, das den gerade vollzogenen politischen Offenbarungseid in einen Triumph umzumünzen versuchte.

Der reich illustrierte Band enthält eine kompakte Darstellung der politischen Vorgänge, beleuchtet Aspekte des Alltagslebens und zeichnet dramatische Fluchtfälle nach. Besondere Beachtung findet das verdeckte Wirken der Staatssicherheit, aus deren Aktenhinterlassenschaften zahlreiche, teilweise bisher unbekannte Dokumente und Fotos präsentiert werden.

Zum Autor/Herausgeber

BStU (Hg.)

Roger Engelmann

Bernd Eisenfeld

Verwandte Inhalte

Publikation

Das MfS-Lexikon

Begriffe, Personen und Strukturen der Staatssicherheit der DDR

Das MfS-Lexikon ist in 3. Auflage erschienen. Es wurde um rund 50 Einträge erweitert, darunter Kurzbiografien sämtlicher Leiter der Bezirksverwaltungen des MfS. Damit liegt das kompakte Nachschlagewerk zum Ministerium für Staatssicherheit der DDR in aktualisierter Auflage vor, in dem man auf ...

Publikation

Konfliktfall "Kosmos"

Die Politische Geschichte einer Jugendarbeitsgruppe in der DDR

Die Jugendarbeitsgruppe Kosmos (JAGK) mit ihrer DDR-weiten Organisation störte durch ihre Erfolge die Deutungshoheit der SED in Raumfahrtinstitutionen, Sternwarten und Schulen.

Publikation

Der Deutsche Bundestag 1949 bis 1989 in den Akten des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR

Gutachten für den Deutschen Bundestag gemäß § 37 (3) des Stasi-Unterlagen-Gesetzes

Erstmals wird mit dem Gutachten eine umfassende Dokumentation und grundlegende Forschungsarbeit zu dieser Thematik vorgelegt. Die Untersuchung zeigt den Umfang der Spionageaktivitäten des MfS auf Basis der relevanten Aktenbestände des Archivs des Bundesbeauftragten für ...

Publikation

Bibliographie der Diplomarbeiten und Abschlußarbeiten an der Hochschule des MfS

Mit der vorliegenden Bibliographie von insgesamt 4 537 Diplomarbeiten und Abschlussarbeiten im postgradualen Studium wird für die Forschung ein wichtiger Quellenbestand erschlossen.

Publikation

Opposition und SED in der Friedlichen Revolution

Organisationsgeschichte der alten und neuen politischen Gruppen 1989/90

Unter dem Titel "Opposition und SED in der Friedlichen Revolution. Organisationsgeschichte der alten und neuen politischen Gruppen 1989/90" diskutierten Wissenschaftler und Zeitzeugen im November 2008 über die damaligen Ereignisse.

Publikation

Die DDR-Staatssicherheit

Schild und Schwert der Partei

"Die DDR-Staatssicherheit. Schild und Schwert der Partei" präsentiert erstmals einen didaktisch aufbereiteten, umfassenden Einblick in Struktur, Methoden und Wirkungsweisen des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) der DDR von den Anfängen unter sowjetischer Besatzung bis zur Auflösung 1990.