Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Der Blick der Staatssicherheit

Fotografien aus dem Archiv des MfS

Philipp Springer

Philipp Springer: Der Blick der Staatssicherheit

Reihe
Einzelveröffentlichungen

Umfang
328 Seiten

Auflage
Dresden 2020

Verlag
Sandstein-Verlag

Preis
29,00 €

ISBN
978-3-95498-529-6

Sprache
Deutsch

Inhalt

In vielfältiger Weise machten die MfS-Mitarbeiter von ihren Fotokameras Gebrauch: Wenn sie Oppositionelle beschatteten, Flucht- und Protestaktionen untersuchten, Dienstgebäude, Straßen und Plätze überwachten, ihre Arbeit oder gemeinsame Freizeitaktivitäten dokumentierten – nicht selten war das Fotografieren selbstverständlicher Teil ihres Auftrags.

Wohl weit mehr als 2 Millionen Fotografien bilden das visuelle, bis heute kaum erforschte Erbe der Geheimpolizei. Oft sind die Aufnahmen die einzigen fotografischen Dokumente von Orten, an denen in der DDR sonst nicht fotografiert wurde oder werden durfte. Auch zahlreiche oppositionelle Aktionen, von denen es sonst keine Überlieferung gibt, sind ausschließlich auf diese Weise dokumentiert. Darüber hinaus finden sich in den Akten beschlagnahmte Aufnahmen "verbotener" Orte, für die die Fotografen zum Teil mit Freiheitsentzug bestraft wurden.

Der Bildband gewährt – gegliedert nach thematischen Schwerpunkten – Einblicke in die Bilderwelt der Staatssicherheit. Er analysiert Entstehung und Funktion der Fotografien im Repressionssystem des MfS, stellt einzelne Fotografen des MfS vor und präsentiert unerwartete Einblicke in den Alltag der DDR. Ein aufschlussreicher Kommentar zu jedem Bild bzw. jeder Bilderserie liefert Informationen über den Kontext der Entstehung, den Fotografen und über die Bildinhalte – erst auf diese Weise werden die Fotografien „lesbar“ gemacht.

 

Zum Autor/Herausgeber

Philipp Springer

Dr., Jahrgang 1970, Studium der Geschichte, Osteuropäischen Geschichte und Religionswissenschaft; 2012-2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Archivbestände des BStU, seit 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Verwandte Inhalte

Publikation

Vorbereitung auf den Tag X

Die geplanten Isolierungslager des MfS

Schlagartig, konspirativ und vorbeugend sollte die ganze DDR mit Isolierungslagern überzogen werden. Hunderte von MfS-Mitarbeitern bereiteten diese Aktion vor und arbeiteten die Planungen für den Tag X ständig "tagfertig" auf.

Publikation

SIRA - System der Informationsrecherche der Hauptverwaltung A

des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

Ziel dieser Dokumentation ist es, die Überlieferung elektronischer Daten des von der HV A des MfS betriebenen Systems der Informationsrecherche der Hauptverwaltung Aufklärung (SIRA) im Archiv des BStU umfassend darzustellen. Die bei des BStU überlieferten Datenträger der HV A stammen, von ...

Publikation

The dissenter is the enemy

An exhibition on the state security service in the GDR

The main focus of this booklet with numerous photos and documents are the structure, methods and effects of the Ministry for State Security of East Germany. Accompanying catalogue to the traveling exhibition by the BStU of the same name.

Publikation

Feind ist, wer anders denkt

Eine Ausstellung über die Staatssicherheit der DDR

Im Mittelpunkt des mit zahlreichen Fotos und Dokumenten versehenen Buches stehen Struktur, Methoden und Wirkungsweise des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR. Begleitband zur gleichnamigen Wanderausstellung des ...

Publikation

State Security

A Reader on the GDR Secret Police

This Reader on the State Security provides an overview of the most important aspects of the GDR dictatorship and ist secret police.

Publikation

Zu Wahrnehmung und Interpretation des Rechtsextremismus in der DDR durch das MfS

Die rechtsextrem motivierten Gewalttaten im Jahre 1992 geben Anlass zu Vermutungen, der heutige, organisierte Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern sei nach dem Beitritt zwar sichtbar geworden, habe jedoch im Untergrund bereits vorher existiert.