Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Geheimhaltung und Staatssicherheit

Zur Kartographie des Kalten Krieges - Teilband 1: Beiträge und Anlagen - Teilband 2: Abbildungen

Dagmar Unverhau (Hg.)

Reihe
Archiv zur DDR-Staatssicherheit

Umfang
584 Seiten

Auflage
1. Auflage, Münster 2009

Verlag
LIT Verlag

Preis
29,90 €

ISBN
978-3-643-10070-2

Sprache
Deutsch

Band 9

Inhalt

In 21 Beiträgen von Autoren zehn verschiedener Länder darunter die damaligen Führungsmächte USA und UdSSR, wird die Entwicklung der Kartographie verschiedener Gattungen unter den Bedingungen von Geheimhaltung und Staatssicherheit – verstanden als schützenswertes Wohl des Staates bzw. als Institution – während dieser Systemauseinandersetzung untersucht.

Hiermit wird in erweiterter Perspektive an die Bände 5 und 7 dieser Reihe angeknüpft.

Zum Autor/Herausgeber

Dagmar Unverhau (Hg.)

Verwandte Inhalte

Publikation

Findbuch zum "Archivbestand 2: Allgemeine Sachablage" des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR

Das vorliegende Findbuch ist besonders geeignet, die Forschungen über Struktur, Methoden und Wirkungsweise des Staatssicherheitsdienstes zu unterstützen.

Publikation

Vorläufiges Findbuch zur Abteilung X: "Internationale Verbindungen" des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR-Staatssicherheit

Das Findbuch zur Abteilung X "Internationale Verbindungen" des Ministeriums für Staatssicherheit erschließt die Unterlagen, die sich zum Zeitpunkt der Auflösung des Staatssicherheitsdienstes der DDR in den Diensträumen befunden haben.

Publikation

Das "NS-Archiv" des Ministeriums für Staatssicherheit

Stationen einer Entwicklung

Das Ministerium für Staatssicherheit der DDR hatte sich in den Besitz sehr vieler originaler NS-Akten gebracht. Erstmals erfuhr eine breite Öffentlichkeit davon durch einen reißerisch Artikel in der Tagespresse.

Publikation

Lustration, Aktenöffnung, demokratischer Umbruch in Polen, Tschechien, der Slowakei und Ungarn

Die hier vorliegende zweite Auflage des Bandes kann wichtige Entwicklungsstufen der aktuellen Aufarbeitungssituation sehr treffend beschreiben.

Publikation

Kartenverfälschung als Folge übergroßer Geheimhaltung?

Eine Annäherung an das Thema Einflußnahme der Staatssicherheit auf das Kartenwesen der DDR

Der Grundansatz für das Thema liegt in der seit 1958 bestehenden Zuständigkeit des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) für Verschlusssachen — dazu zählen auch topographische Karten.

Publikation

Hatte "Janus" eine Chance?

Das Ende der DDR und die Sicherung einer Zukunft der Vergangenheit

Die Frage nach der Vollständigkeit der überlieferten Quellen ist vor diesem Hintergrund eine legitime und, bezogen auf das Ende des SED-Staates DDR, auch eine äußerst interessante.