Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Kadersicherung im Kombinat VEB Carl Zeiss Jena

Die Staatssicherheit und das Scheitern des Mikroelektronikprogramms

BStU (Hg.), Reinhard Buthmann

Reihe
Wissenschaftliche Reihe

Umfang
256 Seiten

Auflage
1. Auflage, Berlin 1997

Verlag
Ch. Links Verlag

Preis
12,50 €

ISBN
3-86153-153-4

Sprache
Deutsch

Band 12

Inhalt

Dass die DDR-Industrie erhebliche Produktivitätsrückstände gegenüber der internationalen Konkurrenz hatte, geht nicht nur auf eine bürokratische Verwaltungswirtschaft zurück, die die Entfaltung kreativer Eigenpotentiale behinderte, sondern hat unmittelbar auch mit dem Wirken der Staatssicherheit zu tun. Extrem restriktive Regelungen des Geheimnisschutzes blockierten den notwendigen wissenschaftlichen Austausch und demotivierten die oft nach politischen Kriterien ausgewählten Beschäftigten. Verschärfend kam hinzu, dass sogar die Arbeitsorganisation der Forschung an den überzogenen Sicherheitsinteressen ausgerichtet wurde.

Die Studie von Reinhard Buthmann belegt darüber hinaus, wie groß der Anteil militärischer Forschung und Entwicklung bei Zeiss Jena war und wie eng zivile und militärische Produktion verbunden waren. Gleichzeitig wird von den Bemühungen der Zeissianer berichtet, trotz all dieser Behinderungen weltmarktfähige Produkte zu entwickeln. Die Studie wird ergänzt durch einen ausführlichen Dokumentenanhang; der sowohl Grundsatzmaterialien zur Kadersicherung als auch Originalquellen zur "politisch-operativen Bearbeitung" von Carl Zeiss Jena enthält, die ein interessantes Schlaglicht auf das Innenleben dieses Kombinats werfen.

Zum Autor/Herausgeber

BStU (Hg.)

Reinhard Buthmann

Inhaltsverzeichnis

Verwandte Inhalte

Publikation

Strom für die Republik

Die Stasi hatte mit dem nie ganz fertiggestellten Kernkraftwerk Greifswald zugleich einen Nuklearbetrieb und eine Großbaustelle zu überwachen. Das Buch zeigt, dass sie damit auf wirtschaftlichem und politischem Gebiet weitgehend erfolglos blieb.

Publikation

Dem Volk auf der Spur ...

Was denkt die eigene Bevölkerung? Welche Themen und welche Probleme bewegen das Volk? Welche Meinungen haben die Menschen von der politischen Elite? Diese Fragen beschäftigen die Regierenden von jeher.

Publikation

Honeckers Zuchthaus

Am Beispiel der Haftanstalt Brandenburg-Görden beleuchtet "Honeckers Zuchthaus" mithilfe zahlreicher, neu ausgewerteter Akten sämtliche Aspekte des Strafvollzugs: die Gefangenen, die Haftbedingungen, das Gefängnispersonal und die Staatssicherheit.

Publikation

Annäherungen an Robert Havemann

Die Beiträge des vorliegenden Sammelbandes beleuchten Wendepunkte der politischen Biographie Robert Havemanns und arbeiten seine Bedeutung für den historischen Wandel der DDR heraus.

Publikation

Im goldenen Käfig

Zu den ersten prominenten Persönlichkeiten, die in der Friedlichen Revolution unter Stasi-Verdacht gerieten, gehörten auffällig viele Rechtsanwälte, die in den Umbruchzeiten als Politiker antraten.

Publikation

Profiteur der Krise

Die Stasi war ein fester Bestandteil der Planwirtschaft. Was sie in den Industriebetrieben genau machte und welche Auswirkungen damit verbunden waren, untersucht das Buch am Beispiel der drei Chemiekombinate Leuna, Buna und Bitterfeld im Bezirk Halle.