Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Anleitungsbereich

Organisationsprinzip im MfS wie auch in anderen DDR-Organen, das die Aufteilung der unmittelbaren Leitungsverantwortung für die Unterstrukturen einer größeren Diensteinheit auf deren Leiter und eine untergeordnete Leitungsebene beinhaltete. Die Anleitungsbereiche waren in der Regel nach fachlichorganisatorischen Kriterien strukturiert. Die dem Leiter nicht direkt unterstellten Diensteinheiten standen zumeist unter der Anleitung seiner Stellvertreter (Stellvertreterbereich).

Anleitungsbereiche gab es aber auch darüber hinaus. So gehörten zuletzt die Rechtsstelle, die Abteilung XII und die Abteilung XIII (Zentrales Rechenzentrum) zum Anleitungsbereich des Leiters der Zentralen Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG) sowie die Abteilung M zum Anleitungsbereich des Leiters der Hauptabteilung II (HA II). In den 70er Jahren bildete eine Reihe von operativen Diensteinheiten den Anleitungsbereich des Leiters der Arbeitsgruppe des Ministers (AGM).

Roland Wiedmann