Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Auswerter

Zumeist operativ erfahrene Offiziere, die seit 1965 in den Auswertungs- und Informationsorganen (Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe (ZAIG), Auswertungs- und Informationsgruppe (AIG), Auswertungs- und Kontrollgruppe (AKG)) eingesetzt wurden, um die Bewertung, Verdichtung und Selektion von Informationen zu gewährleisten sowie die internen Informationsflüsse zu organisieren. Die Auswerter bedienten sich dabei manueller Verfahren, bei denen Kerblochkarten, später auch VSH-Kartei, Sichtlochkarten und Dokumentenkarteien eingesetzt wurden. Die in Auswertungsbereichen der Hauptverwaltung A (HV A) eingesetzten Auswerter hatten ein spezifisches Aufgabenprofil, das in der Bewertung und Einordnung von Informationen im Vordergrund stand. Spezielle Auswerter waren auch in den Abteilung 26 bei der Telefonüberwachung eingesetzt.

Roger Engelmann