Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Differenzierung, politisch-operative

Differenzierung wurde als Methode und Arbeitsprinzip innerhalb des MfS propagiert, um zu einer möglichst präzisen Beschreibung und Kategorisierung der in den Berichten, Operativen Personenkontrollen (OPK) und Operativen Vorgängen (OV) erwähnten Personen zu gelangen. Deren Einstellungen und Handlungen sollten hinsichtlich ihrer "Gefährlichkeit" für das System klassifiziert und bestimmten Kategorien (wie indifferent, feindlich-negativ u.ä.) zugeordnet werden. Garantiert werden sollte so ein effizienter Einsatz der dem MfS verfügbaren Ressourcen.

Christian Halbrock, Ilko-Sascha Kowalczuk