Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Fruck, Hans

Synonym: Hans Fruck

15.08.1911 – 15.12.1990

Stellvertretender Leiter der Hauptverwaltung A (HV A), Mitglied des Kollegiums des MfS

Geb. in Berlin, Vater Arbeiter;

1917–1925 Volksschule;

1925–1927 SAJ;

1925–1930 Ausbildung zum Werkzeugdreher;

1927–1929 KJVD , Mitglied der Bezirksleitung Berlin-Brandenburg;

1930 KPD;

1930–1933 Expedient und Hilfsredakteur im Verlag des Reichskomitees der RGO;

1933/34 arbeitslos;

1934–1943 Werkzeugdreher Berlin-Borsigwalde, Mitglied der Widerstandsgruppe um Walter Husemann und Bruno Baum;

1943 Festnahme, wegen Vorbereitung zum Hochverrat zu fünf Jahren Zuchthaus verurteilt, Haft im Zuchthaus Brandenburg-Görden;

1945 Einstellung bei der Polizei, Reviervorsteher in Berlin-Prenzlauer Berg, dann Kommissariatsleiter der Kripo in Berlin Weißensee;

1946 Leiter der Einbruchsinspektion der Kripo Berlin;

1947 stellv. Leiter, dann Leiter der Kriminaldirektion Berlin;

1949/50 PHS.

1950 MfS, stellv. Leiter, 1952 Leiter der Verwaltung Groß-Berlin, Mitglied der SED-Bezirksleitung Berlin;

1953 Generalmajor;

1956 stellv. Leiter der HV A;

1969 VVO in Gold;

1977 Entlassung, Rentner;

1981 KMO .

Jens Gieseke