Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Hauptamtlicher inoffizieller Mitarbeiter (HIM)

Synonym: HIM

Seit den 60er Jahren bestehende Kategorie von inoffiziellen Mitarbeitern, die in einem besonderen Dienstverhältnis zum MfS standen und für ihre Tätigkeit eine regelmäßige Vergütung erhielten. Dabei handelte es sich weder um ein militärisches Dienstverhältnis (wie bei den Offizieren und Unteroffizieren) noch um ein Arbeitsrechtsverhältnis (wie bei den Zivilbeschäftigten). Zur Tarnung ihrer Tätigkeit erhielten die HIM zumeist einen Scheinarbeitsplatz (Herauslösung von IM). HIM waren u. a. als Führungs-IM und Ermittler (Inoffizieller Mitarbeiter im besonderen Einsatz (IME)) sowie im Operationsgebiet in unterschiedlichen Funktionen tätig.

Die Anzahl der HIM lag 1982 bei 4.000. Ab 1986 wurden die noch vorhandenen 3.500 HIM im Stellenplan des MfS geführt.

Helmut Müller-Enbergs