Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Herauslösen von IM

1. Maßnahme der Konspiration bei der Bearbeitung von Operativen Vorgängen, bei der, insbesondere im Falle von Strafverfolgungsmaßnahmen oder anderen Sanktionen gegen die Betroffenen, wichtige IM rechtzeitig aus entsprechenden Zusammenhängen entfernt wurden, um einen möglichen Verdacht von ihnen abzulenken. 2. Maßnahme der Konspiration, bei der Übersiedlungs-IM (ÜIM) bzw. hauptamtliche inoffizielle Mitarbeiter (HIM) aus operativen Gründen unter einem Vorwand (s.a. Legende, operative) Arbeitsstelle, Betätigungsfeld und/oder Wohnort wechselten, um einen längerfristigen Auftrag des MfS z.B. im Operationsgebiet zu erfüllen.

Roger Engelmann, Helmut Müller-Enbergs