Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Koch, Peter

Synonym: Peter Koch

19.07.1929 - 03.05.1990

Leiter der Bezirksverwaltung Neubrandenburg

Geb. in Stettin, Vater Lehrer, Mutter Bankangestellte;

1944 mittlere Reife;

1945 Landarbeiter;

1945-1948 Ausbildung zum Schlosser;

1946 SED;

1949/50 Schlosserbrigadier und Kulturleiter in einer MTS;

1950 Studium an der Deutschen Verwaltungsakademie "Walter Ulbricht" Forst-Zinna;

1950 wegen Verfehlung "Bewährung in der Produktion";

1951 Wiederaufnahme des Studiums, Diplom-Wirtschaftler;

1952 Hauptreferent beim Rat des Bezirks Neubrandenburg;

1952 Leiter der Politabteilung der Arbeitsgruppe MTS der BV Neubrandenburg;

1953 Lehrer an der Polithochschule der KVP in Potsdam, Einstellung beim MfS, BV Potsdam, Abt. III (Volkswirtschaft);

1960-1965 Fernstudium an der JHS des MfS Potsdam, Diplom-Jurist;

1962-1975 Stellvertreter Operativ des Leiters der BV Potsdam;

1972 Promotion zum Dr. jur. an der JHS des MfS Potsdam;

1976 Stellvertreter Operativ, ab 1977 Leiter der BV Neubrandenburg, Mitglied der SED-Bezirksleitung Neubrandenburg;

1980 Generalmajor;

1986 VVO in Gold;

Januar 1990 Entlassung, Verhaftung wegen Verdachtes der Untreue zum Nachteil sozialistischen Eigentums;

Mai 1990 Selbstmord in der U-Haft.

Jens Gieseke