Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Konspirative Wohnung (KW)

Zumeist private Wohnungen (oder Zimmer), deren Inhaber als IMK geworben wurden und in denen sich die Führungsoffiziere mit ihren IM trafen (Treff). Diese Praxis diente der Konspiration der inoffiziellen Zusammenarbeit. Bei den Inhabern handelte es sich zumeist um "gute Genossen", denen für das bereitgestellte Zimmer Miete gezahlt wurde.

Die KW wurden vorzugsweise in Häusern mit viel Publikumsverkehr und nach Möglichkeit in den mittleren Geschossen eingerichtet. Über die Nutzung der KW wurde detailliert Buch geführt.

Helmut Müller-Enbergs