Direkt zum Seiteninhalt springen
Pressemitteilung

Ausstellung und Veranstaltung "Gitarren statt Knarren"

Udo Lindenberg und seine Fans im Visier der Stasi

Im Oktober 1983 kam es zu einem Konzert, das noch wenige Monate zuvor undenkbar gewesen war. Der westdeutsche Rocker Udo Lindenberg durfte im Palast der Republik in Ost-Berlin auftreten – begleitet von einem Großeinsatz der Stasi. Über 30 Jahre später ist das Konzert Ausgangspunkt des Berlin Musicals "Hinterm Horizont" am Potsdamer Platz, das eine halb-dokumentarische, halb-fiktionale Version der Ereignisse für eine neue Generation präsentiert.

Dieses denkwürdige Konzert, das einzige, das Lindenberg vor dem Herbst 1989 in der DDR geben durfte, ist Anlass für einen Abend der Erinnerung auf dem ehemaligen Stasi-Gelände in Lichtenberg. Zeitzeugen beschreiben die Umstände des Konzertes; junge Leute diskutieren über ihr Interesse an der damaligen Zeit und ein Dokumentarfilm zeigt die Ereignisse von 1983 - Open Air auf dem Innenhof zwischen Stasi-Archiv und dem ehemaligen Mielke-Dienstsitz.

Auftakt des Abends ist die Eröffnung der kleinen Sonderausstellung "Sonderzug nach Pankow – Udo Lindenberg in Ost-Berlin" im Stasi-Museum veranstaltet von der ASTAK e.V. Aus dem Privatarchiv Udo Lindenbergs ist die Schalmei zu sehen, die Erich Honecker Udo Lindenberg im Sommer 1987 schenkte. Ebenfalls ausgestellt ist die berühmte Lederjacke, Anfang der Geschenkaktion und die Gitarre, die Lindenberg dann an Honecker bei seinem Staatsbesuch in der Bundesrepublik im September 1987 übergab.

Termin:

  • 02. Juli 2015, 17.30 - 21.30 Uhr

Programm:

  • 17.30 Uhr
    Ausstellungseröffnung im Stasi-Museum: "Mit dem Sonderzug nach Pankow. Udo Lindenberg in Ost-Berlin" – durch Jörg Drieselmann (Direktor Stasi-Museum), mit Serkan Kaya (Hauptdarsteller aus "Hinterm Horizont. Das Berlin-Musical") und Roland Jahn (Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen BStU)
  • 18.30 Uhr
    Zeitzeugengespräch zum Lindenberg-Konzert im Palast der Republik – mit Christoph Westecker, Nikolaus Becker (Zeitzeugen), Falko Korth (Regisseur "Die Akte Lindenberg"), Thomas Freitag (Autor "Udo Lindenberg und der Osten"), Bernd Florath (Forschungsabteilung BStU), Moderation: Anja Caspary (rbb)
  • 19.45 Uhr
    Schülerdiskussion mit Serkan Kaya (Lindenberg-Darsteller "Hinterm Horizont") und Schülerinnen und Schülern der evangelischen Schule Neuruppin
  • 20.30 Uhr
    Filmvorführung: "Die Akte Lindenberg"
    Dokumentarfilm (D 2011) von Reinhold Beckmann und Falko Korth über Lindenbergs Auftritt im Palast der Republik 1983

Ort:

  • Ehemalige Stasi-Zentrale
    Stasi-Museum (in "Haus 1") und Open Air
    Ruschestr. 103, 10365 Berlin

Eine Kooperation mit der ASTAK e.V. und "Hinterm Horizont. Das Berlin-Musical".

Der Eintritt ist frei.

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin BStU

Kontakt zur Pressestelle

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin

Pressesprecherin

Dagmar Hovestädt

Telefon: 030 2324-7170