Direkt zum Seiteninhalt springen
Pressemitteilung

BStU beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Schülerinterview mit dem Bundesbeauftragten Roland Jahn

Unter dem Motto "25 Jahre Freiheit und Einheit" erinnert der Tag der offenen Tür der Bundesregierung am Wochenende an die Friedliche Revolution 1989. Mit verschiedenen Informationsangeboten und einem Bühnenprogramm ist der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen am Samstag, 30. August, und Sonntag, 31. August beteiligt.

Datum: Samstag, 30. August, 10 bis 18.00 Uhr

Ort:
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Reichstagsufer 14, 10117 Berlin
Informations- und Beratungs-Stand mit Publikationen
Bürgerberatung zur Akteneinsicht, Antragstellung vor Ort
Informationsmaterial des BStU, Filmpräsentation
ca. 12:30 Uhr Moderiertes Podiumsgespräch mit Schülern und dem
Bundesbeauftragten Roland Jahn.
Ort: Bühne Bundeskanzleramt, Willy-Brandt-Straße 1
ca. 14:00 Uhr Zeitzeugengespräch mit Roland Jahn Ort: Studio des Presse-
und Informationsamts
ca. 14:25 Uhr Moderiertes Zeitzeugengespräch mit Roland Jahn und Freya Klier
Ort: Bühne des Presse- und Informationsamts

Datum: Sonntag, 31. August, 10 bis 18.00 Uhr

Ort:
Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Reichstagsufer 14, 10117 Berlin
Informations- und Beratungs-Stand mit Publikationen,
Bürgerberatung zur Akteneinsicht, Antragstellung vor Ort,
Informationsmaterial des BStU, Filmpräsentation.
ca. 16:10 Uhr Moderiertes Podiumsgespräch "Herbst ´89 im Blick der Stasi",
Zeitzeuge André Herzberg, Prof. Dr. Daniela Münkel (BStU)
Ort: Bühne des Presse- und Informationsamts

Weitere Informationen unter www.bundesregierung.de

Elmar Kramer, Stellv. Pressesprecher

Kontakt zur Pressestelle

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin

Pressesprecherin

Dagmar Hovestädt

Telefon: 030 2324-7170