Direkt zum Seiteninhalt springen
Das Hans-Zoschke-Stadion in Berlin-Lichtenberg
Pressemitteilung

Campus-Veranstaltungen zur Identität im Osten und zum Fußball in "Mielkes Revier"

Sommertermine in „Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie“

Warum ist gerade im Osten Deutschlands das Phänomen Pegida so präsent? Gibt es immer noch eine Ungleichheit zwischen Ost und West? Welche Rolle spielen Repressionserfahrungen in der SED-Diktatur und durch die DDR-Staatssicherheit? Diese und andere Fragen gehören zu einer Veranstaltung in der "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie". Ausgangspunkt ist die Filmdokumentation "Montags in Dresden", in der Regisseurin Sabine Michel drei Pegida-Demonstranten über ein Jahr lang begleitet hat. Im Anschluss an den Film wird diskutiert.

Termin:

  • Mittwoch, 4. Juli 2018, 19 Uhr, Eintritt frei

Podium:

  • Prof. Dr. Naika Foroutan, Direktorin des Instituts für Integrations- und Migrationsforschung
  • Sabine Michel, Regisseurin
  • Markus Decker, Autor und Journalist
  • Dr. Thomas Oberender, Intendant Berliner Festspiele
  • Dr. Jacqueline Boysen (Moderation)

Ort:
Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie, "Haus 22",
Ruschestr. 103, 10365 Berlin-Lichtenberg

Eine Veranstaltung des BStU und der Robert-Havemann-Gesellschaft.

Die Langfassung der Dokumentation "Montags in Dresden" läuft an diesem Tag am Infopunkt in "Haus 22". Startzeiten: 11.00, 13.00, 15.00 und 17.00 Uhr.

Passend zur Fußball-Weltmeisterschaft gibt es am 5. Juli eine Führung durch Stasi-Zentrale und Hans-Zoschke-Stadion. Fußball, buntes Vereinsleben und Stadionbetrieb mitten in "Mielkes Revier" werden das Thema sein, denn das Stadion zwischen den Gebäuden der Stasi-Zentrale hat eine besondere Geschichte. Henry Berthy (SV Lichtenberg 47) und Historiker Dr. Christian Halbrock (BStU) geben einen Einblick in die Strategien der Stasi gegen den Verein, vergifteten Rasen und den ersten "Fanshop" der DDR. Auch Torwandschießen gehört zum Programm.

Termin:
Donnerstag, 5. Juli 2018, 18 Uhr,
Eintritt frei

Ort:
Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie, "Haus 22",
Ruschestr. 103, 10365 Berlin-Lichtenberg

Elmar Kramer, Stv. Pressesprecher

Kontakt zur Pressestelle

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin

Pressesprecherin

Dagmar Hovestädt

Telefon: 030 2324-7170