Direkt zum Seiteninhalt springen
Pressemitteilung

Der BStU beim 5. Potsdamer MauerVerLauf

Bürgerberatung und Lesung

Am 13. August nimmt die Behörde des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) wieder am Potsdamer MauerVerLauf teil. Zum fünften Mal erinnert der Spaziergang entlang der früheren Grenzanlagen an die Zeit der deutsch-deutschen Teilung. Treffpunkt ist an der Skulptur "Nike 89" bei der Glienicker Brücke, dann geht es an der Schwanenallee entlang zum Grenzturm in der Bertinistraße. Schülerinnen und Schülern der Voltaire-Schule Potsdam sind die historischen Stadtführer.

Mit einer Bürgerberatung und Lesung begleitet der BStU das Programm. Die Schauspielerin Nadja Uhl, vorgestellt vom Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn, liest aus Briefen von ausgereisten DDR-Bürgern, die von der Stasi beschlagnahmt wurden. Sally Sallmann und Band beschließen den Abend.

Datum:

  • Dienstag, 13. August 2013, 17.00-21.30 Uhr

Ort:

  • Areal am ehemaligen Grenzturm,
    Bertinistraße 18, 14469 Potsdam

Ablauf:

  • 17.00 Uhr: Eröffnung mit Bürgermeister Jann Jakobs, Claus Ladner, Fördergemeinschaft "Lindenstraße 54"
  • 17.45 Uhr: Beginn Mauerlauf Skulptur "Nike 89"
  • 18:45 Uhr: Vorstellung Projekt Bertini-Turm Prof. Jan Fiebelkorn-Drasen, Vorsitzender der Nachbarschaftsinitiative Am Neuen Garten zu Potsdam e.V.
  • 19.00 Uhr: Lesung Briefe aus der Zeit der Teilung Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen (BStU) und Nadja Uhl, Schauspielerin
  • 19:30 Uhr: Konzert Sally Sallmann und Band

Veranstalter: Fördergemeinschaft "Lindenstraße 54" und Landes-hauptstadt Potsdam. Mitveranstalter: Villa Schöningen, Nachbarschaftsinitiative Am Neuen Garten zu Potsdam e.V., BStU
Der Eintritt ist frei.

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin

Kontakt zur Pressestelle

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin

Pressesprecherin

Dagmar Hovestädt

Telefon: 030 2324-7170