Direkt zum Seiteninhalt springen
Buchvorstellung und Diskussion

Auschwitz und Staatssicherheit

Strafverfolgung, Propaganda und Geheimhaltung in der DDR

Zeit

24. Januar 2019, 18:30 Uhr

Ort

Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie
Ruschestraße 103
"Haus 22"
10365 Berlin
Telefon: (030) 2324 - 8918
E-Mail: veranstaltungen@bstu.bund.de

Veranstalter

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen
Karl-Liebknecht-Straße 31/33
10178 Berlin
Telefon: (030) 2324 - 8918
E-Mail: veranstaltungen@bstu.bund.de

Mitveranstalter

Robert-Havemann-Gesellschaft e.V.
Ruschestraße 103
10365 Berlin
Telefon: (030) 44710810
E-Mail: info@havemann-gesellschaft.de

Der Eintritt ist frei.

Das Vernichtungslager Auschwitz steht für den industriemäßig organisierten Massenmord an den europäischen Juden. Eine schwere Hypothek für beide deutsche Nachkriegsstaaten. Die DDR-Führung sah die Verantwortung für die in Auschwitz begangenen Verbrechen jedoch vor allem in der Bundesrepublik - als "Rechtsnachfolgestaat" des Dritten Reichs.

Wie aber ging die DDR mit NS-Tätern im eigenen Land um? Eine neue Studie von Henry Leide (BStU) zeigt anhand von Stasi-Unterlagen, wie widersprüchlich der Umgang mit diesem Personenkreis war. Einerseits wurden Strafprozesse geführt und für die Propaganda genutzt, wie im Fall des SS-Arztes Horst Fischer, andererseits hielt die Staatssicherheit Informationen über Täter unter Verschluss.

Verwandte Inhalte

Termin
Buchvorstellung

"Honeckers Zuchthaus. Brandenburg-Görden und der politische Strafvollzug der DDR 1949 – 1989"

Mit bis zu 3.500 Insassen zählte Brandenburg-Görden zu den vier größten Haftorten in der DDR. Hier hatte bis 1945 Erich Honecker als Häftling der...

Frankfurt (Oder) - Uhr

Termin
Buchvorstellung

„Stasi in Thüringen. Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl“

Mit welchen Mitteln verteidigte die Geheimpolizei der DDR die SED-Diktatur im Gebiet des heutigen Thüringen und vor allem: Wie erging es den Bürgern...

Erfurt Uhr

Termin
Führung

Access to secrecy

What would happen, if a person became a target for the Ministry for State Security? How was the system that gathered, stored and utilized large quantities of information, often in violation of human rights, kept up and running? How does the Stasi Records Archive preserve the records while making...

Berlin - Uhr

Termin
Führung

The Stasi Records Archive at the historic site

The "Stasi headquarters. Campus for Democracy", as it is known today, used to be the seat of power for the East German secret police. But who worked here? What role did the archive play in the system of mass surveillance? And what’s happening at this historic site today? The tour combines an...

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Einblick ins Geheime

Was geschah, wenn eine Person ins Visier der DDR-Staatssicherheit geriet? Welche Maschinerie setzte die Stasi in Gang, um die oftmals menschenrechtswidrig gesammelten Informationen zu erfassen, zu speichern und auszuwerten? Wie bewahrt das Stasi-Unterlagen-Archiv die Unterlagen heute auf und macht...

Berlin - Uhr

Termin
Führung

Die Bunker der Staatssicherheit

Unter "Haus 8", dem Archivgebäude der Stasi-Zentrale, befindet sich ein Bunker. Die Räume stehen heute leer. Doch wie wurde die unterirdische Anlage genutzt. Wofür war sie bestimmt? Aus den

Berlin Uhr