Direkt zum Seiteninhalt springen
Kamerateam im Archiv bei Dreharbeiten
Vortrag und Gespräch

Bilder der Allmacht

Die Staatssicherheit in Film und Fernsehen

Zeit

28. März 2019, 18:00 Uhr

Ort

BStU-Außenstelle Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: astdresden@bstu.bund.de

Veranstalter

BStU-Außenstelle Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: astdresden@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Die Stasi ist ein beliebtes Thema filmischer Darstellung. Filme wie „Ballon“ (2018) und „Gundermann“(2018) aber auch Serien wie „Weißensee“ ziehen die Menschen in ihren Bann. Häufig wird dabei das Leben in der DDR auf die allgegenwärtige Präsenz der Staatssicherheit reduziert.


Der Historiker Dr. Andreas Kötzing beschäftigt sich im Vortrag mit der visuellen Darstellung der Staatssicherheit, der Inszenierung der DDR-Geschichte und den Handlungsschwerpunkten der Filme und Serien. Inwieweit lassen sich filmische Zuspitzungen mit der historischen Forschung über die Stasi in Einklang bringen? Wie hat sich die Darstellung im Laufe der Zeit geändert? Der Blick geht auch zurück in die Zeit vor 1989/90, um die gegenwärtigen Bilder der Staatssicherheit mit Selbst- und Fremddarstellungen aus der Zeit des Kalten Krieges zu vergleichen.

16:30 | Führung „Unterwegs im Archiv“

Verwandte Inhalte

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr