Direkt zum Seiteninhalt springen

Der Eiserne Vorhang - Fluchten über Bulgarien bis 1989

Zeit

25. November 2018, 10:00 - 18:00 Uhr

Ort

BStU-Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (0341) 2247-0
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Veranstalter

BStU-Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (0341) 2247-0
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Die Ausstellung von Fanna Kolarova, Stoyan Raichevsky und Alexander Beilfuss zeigt ein in Deutschland fast unbekanntes Kapitel zu Fluchten von Bürgern des ehemaligen Ost-Blocks über den sogenannten „Eisernen Vorhang“. Sie informiert über Fluchtwege der Bürger der DDR, die nach dem Mauerbau im August 1961 durch die bulgarischen Staatsgrenzen einen Weg in die freie Welt suchten und dies oft mit ihrem Leben bezahlen sollten. Als "Eiserner Vorhang" wurden die Außengrenzen der Länder des Warschauer Pakts bezeichnet, in Anlehnung an die Metallzäune, die dort an den Grenzen installiert wurden. Auch viele Leipziger Bürger haben bei der Flucht über den Eisernen Vorhang ihr Leben verloren. Anton Frank wurde am 11.10.1970 in den Fluten der Donau in der bulgarischen Grenzstadt Vidin tot geborgen. Die Jugendlichen Andreas Stützer und Detlev Heiner sind im März 1980 bei ihrem Fluchtversuch über das Pirin-Gebirge nach Griechenland erschossen worden. Die Ausstellung wird im Rahmen des 3. Deutsch-Bulgarischen Geschichtstags am 10. November 2018 eröffnet und ist bis zum 02. Dezember im Leipziger Stasi-Unterlagen-Archiv zu sehen..

Verwandte Inhalte

Termin
Bürgerberatung

Bürgerberatung

Fachpersonal des Leipziger Stasi-Unterlagen-Archivs berät rund um das Thema Antragstellung auf Einsicht in die Stasi-Unterlagen. Anträge auf persönliche Einsicht in die Stasi-Unterlagen können direkt vor Ort gestellt werden. Bitte bringen Sie für die Identitätsbestätigung ein gültiges...

Colditz - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Es war kein Zufall, dass sich der Zorn der Demonstranten im Herbst '89 besonders gegen die Stasi richtete. Der riesige Überwachungsapparat agierte im Geiste Mielkes, der seinen Generälen eingeschärft hatte: "Genossen, wir müssen alles wissen!". Wichtige Helfer in diesem Kampf gegen den...

Leipzig Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Es war kein Zufall, dass sich der Zorn der Demonstranten im Herbst '89 besonders gegen die Stasi richtete. Der riesige Überwachungsapparat agierte im Geiste Mielkes, der seinen Generälen eingeschärft hatte: "Genossen, wir müssen alles wissen!". Wichtige Helfer in diesem Kampf gegen den...

Leipzig Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Leipzig Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Leipzig Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Leipzig Uhr