Direkt zum Seiteninhalt springen
Gedenktag

Einblicke in die Burg

Bürger- und Informationstag in der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung Suhl

Zeit

08. Dezember 2018, 13:00 - 18:00 Uhr

Ort

Behördenzentrum Suhl, Haus 1
Hölderlinstraße 1
98527 Suhl

Veranstalter

BStU-Außenstelle Suhl
Weidbergstraße 34
98527 Suhl
Telefon: (03681) 456-0
E-Mail: astsuhl@bstu.bund.de

Mitveranstalter

Der Landesbeauftragte des Freistaats Thüringen zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (ThLA)
Jürgen-Fuchs-Str. 1
99096 Erfurt
Telefon: 0361 57 3114-951
E-Mail: info@thla.thueringen.de

Der Eintritt ist frei.

Einblicke in die Burg

Bürger- und Informationstag in der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung Suhl

Als „Burg“ bezeichnete die Suhler Bevölkerung die Bezirksverwaltung des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS), die auf einem Berg über Suhl thronte. Am 4./5. Dezember 1989 wagten couragierte Bürger die ersten Schritte in die „Burg“. Sie hatten das Ziel, die Stasi an der Vernichtung der Akten zu hindern. Der gemeinsame Gedenktag des Suhler Stasi-Unterlagen-Archivs und des Thüringer Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (ThLA) erinnert an dieses historische Ereignis.

13:00 - 18:00 | Haus 1
• Bürgerberatung und Antragstellung auf Einsicht in die Stasi-Unterlagen (Bitte bringen Sie ein gültiges Personaldokument mit)
• Ausstellung „Die Stasi“
• kostenlose Dokumentenhefte und Informationsbroschüren
• Quellen für den Schulunterricht (Materialien für Lernende und Lehrende)
• Stasi-Hörbar (Hören Sie die Originaltöne der DDR-Geheimpolizei im ehemaligen Dienstzimmer des letzten Suhler Stasi Chefs)

13:00 | Grußworte
• André Knapp (Oberbürgermeister der Stadt Suhl)
• Dr. Peter Wurschi (Thüringer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur)
• Stefan Walter (Leiter der Außenstelle Suhl des BStU)

13:30 | Vortrag
„Verschluss-Sachen. Dokumente, Fotos und Objekte aus dem Archiv der Staatssicherheit“
Eine Mütze, die jemand bei der Flucht in den Westen verlor, ein anonymer Leserbrief an das „Freie Wort“ und das Foto eines Stofffetzens, der am Grenzzaun hängenblieb – die Geschichten, welche sich hinter diesen Objekten aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv verbergen, erzählt Dr. Philipp Springer (BStU).

14:30 | Geländeführung
Anhand ausgewählter Unterlagen und Fotografien stellen wir die wichtigsten Entwicklungslinien der „Burg“ sowie die Nutzung einzelner Gebäudeteile durch die Stasi vor. Referent: Sascha Münzel (BStU)
Treffpunkt: Innenhof

16:00 | Vortrag
„Die Friedliche Revolution 1989/90 in Suhl. Akteure, Ereignisse und Folgen“
Wer waren die wichtigsten Akteure? Welche Folgen und Erfolge hatte „widerständiges Verhalten“? Dr. Anke Geier (ThLA) skizziert die wesentlichen Ereignisse 1989/90 und die Folgen dieser „Wende“.

Verwandte Inhalte

Termin
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Außenstelle Suhl des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BStU) beantworten vor Ort folgende Fragen: - Wie kann ich Einsicht in meine Stasi-Akte beantragen? - Wie lange dauert es, bis ich die Unterlagen sehen kann? - Bekomme ich Kopien? - Erfahre ich die...

Hildburghausen - Uhr

Termin
Führung | Lesung

Geschichte lesen

Geschichte lesen - Intershops Mit der Einführung der Intershops geriet die SED in ideologische Erklärungsnot. Auf der einen Seite sollten die Verkaufsstellen Devisen für die stets klamme DDR-Planwirtschaft einbringen. Auf der anderen Seite erhielt ein großer Teil der ostdeutschen Bevölkerung...

Suhl - Uhr

Ausstellung

Fußball für die Stasi

Suhl -

Termin
Sonstige

"Im goldenen Käfig"

Im Verlauf der Friedlichen Revolution in der DDR gerieten etliche neu angetretene Politiker unter Stasi-Verdacht. Dies betraf auffällig viele Rechtsanwälte. Wie viele von ihnen arbeiteten wirklich als inoffizielle Mitarbeiter mit der Stasi zusammen? Welche Auswirkungen hatte das auf die...

Greifswald Uhr

Termin
Sonstige

Versteckt in der DDR

Zu Beginn der 1980er Jahre tauchen international gesuchte  Mitglieder der linksterroristischen Rote-Armee-Frakion mit Hilfe der Staatssicher-heit in der DDR unter. So auch Inge Viett. 1982 gelangt sie in die DDR, lebt zuerst im "Konspirativen Objekt 74", einem ehemaligen Forsthaus unweit von Briesen...

Dresden Uhr

Termin
Sonstige

„Stasi raus – Es ist aus!“

Am 4. Dezember 1989 besetzten mutige Bürgerinnen und Bürger die Erfurter Stasi-Zentrale als erste der 15 Bezirksverwaltungen des Ministeriums für Staatssicherheit. In Gedenken an die Ereignisse vor 29 Jahren öffnet das Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt (BStU) wieder seine Türen. Der Vortrag „Besetzung...

Erfurt - Uhr