Direkt zum Seiteninhalt springen
Das Bild zeigt Demonstrierende mit Plakaten in Pirna im Herbst 1989
Museumsnacht

"Die SED muss weichen"

Die Friedliche Revolution in den Stasi-Akten

Zeit

06. Juli 2019, 18:00 Uhr

Ort

BStU-Außenstelle Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: astdresden@bstu.bund.de

Veranstalter

BStU-Außenstelle Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: astdresden@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Im Herbst 1989 brachten mutige DDR-Bürgerinnen und Bürger ihren Unmut öffentlich zum Ausdruck. Sie forderten freie Wahlen, Reisefreiheit, Pressefreiheit. Nach 40 Jahren sollte Schluss sein mit „SED und Stasimacht“. Die Kameras der Stasi klickten weiter und dokumentierten somit ungewollt den Untergang der DDR.


PROGRAMM

19:00 | Ausstellungseröffnung
Gesichter der Friedlichen Revolution
Thomas Mayer (Autor) stellt ausgewählte Biografien vor.

20:00 | Vortrag
Die Gruppe der 20
Dr. Herbert Wagner (Zeitzeuge) erinnert an den politischen Neubeginn in Dresden 1989.

21:00 | Lesung
„Lichter, die wir selbst entzünden“
Utz Rachowski (Autor) liest aus seinem neuen Essayband, in dem sich seine Erfahrungen der politischen Haft und Ausbürgerung aber auch aktuelle Fragen widerspiegeln.

22:00 | Film
Orte der Friedlichen Revolution
Ein Dokumentarfilm der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung über das Ende des SED-Regimes in Sachsen.


DURCHGEHENDE ANGEBOTE

18:00–01:00 | Bildpräsentation
Sehenden Auges
Ungewollt dokumentierte die Stasi das Ende der DDR. Zahlreiche Überwachungsfotos zeugen von den Protesten, die in allen Kreisen des Bezirkes Dresden stattfanden. Sie sind heute eine wichtige historische Quelle.

18:00–01:00 | Präsentation
Vom Antrag zur Akte
Wir geben einen Einblick in die Antragsbearbeitung und beantworten Fragen zur Antragstellung, Recherche und Vorbereitung der Stasi-Unterlagen. Sie können Ihren Antrag auf persönliche Akteneinsicht direkt vor Ort stellen. Dazu ist ein gültiges Personaldokument erforderlich.

ab 18:30 | stündliche Archivführungen
Auf den Spuren der Stasi
Im Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden werden 8.239 Regal-Meter Akten aufbewahrt. Sie sind das bürokratische Erbe der ehemaligen Stasi-Bezirksverwaltung Dresden. Während der Rundgänge durch die Magazinräume erläutern wir, wie sich der Umgang mit den Stasi-Unterlagen heute gestaltet.
 

Verwandte Inhalte

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr