Direkt zum Seiteninhalt springen
Verdeckt aufgenommenes Überwachungsfoto von Passanten auf dem Alexanderplatz in Berlin (Ost) um 1985
Ausstellungseröffnung

Feind ist, wer anders denkt

Eine Ausstellung über die Staatssicherheit der DDR

Zeit

28. Februar 2020, 18:00 Uhr

Ort

Wandelhalle des Kurhauses Bad Hersfeld
Am Kurpark 10
36251 Bad Hersfeld

Veranstalter

Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen
Karl-Liebknecht-Straße 31/33
10178 Berlin
Telefon: (030) 2324-8831
E-Mail: ausstellungen@bstu.bund.de

Mitveranstalter

Kreisstadt Bad Hersfeld
Weinstraße 16
36251 Bad Hersfeld

Der Eintritt ist frei.

Überwachung, Bespitzelung und Verfolgung: Die Wanderausstellung "Feind ist, wer anders denkt" zeigt, wie die DDR-Staatssicherheit die Herrschaft der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) absicherte.

Besucherinnen und Besucher erfahren, was die Menschen erlitten, die in das Visier der Staatssicherheit gerieten. Regionalbezogene Ausstellungstafeln veranschaulichen Stasi-Spionage in Hessen und Bad Hersfeld.

Grußwort

Gunter Grimm
Erster Stadtrat der Stadt Bad Hersfeld

Zeitzeugengespräch

Corinna Kalkreuth
Leiterin der BStU Außenstelle Schwerin

im Gespräch mit

Berthold Dücker
Zeitzeuge

Die Veranstaltung findet begleitend zur Wanderausstellung Feind ist, wer anders denkt statt. Sie ist in der Zeit vom 28. Februar bis 19. April 2019 in der Wandelhalle des Kurhauses Bad Hersfeld zu sehen.

Verwandte Inhalte

Termin
Buchvorstellung

„Der Blick der Staatssicherheit“

Fotografien aus dem Archiv des MfS

Bad Hersfeld Uhr

Ausstellung

Feind ist, wer anders denkt

Eine Ausstellung über die Staatssicherheit der DDR

Bad Hersfeld -