Direkt zum Seiteninhalt springen
orange Akte eines Inoffiziellen Mitarbeiters, darauf Lupe
Workshop

Stasi-Akten (neu-) entdeckt

Themen, Forschungsperspektiven und Archivpraxis

Zeit

05. Dezember 2019, 10:00 - 16:00 Uhr

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden
Riesaer Straße 7
Eingang D
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: anmeldungen@bstu.bund.de

Veranstalter

Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: anmeldungen@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Vor 30 Jahren, am 5. Dezember 1989, besetzten Bürgerinnen und Bürger die Bezirksverwaltung der Stasi in Dresden und sicherten den Aktenbestand. Seitdem werden die Unterlagen erschlossen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Als Quellen bieten sie der Forschung ein breites Themenspektrum: Jenseits spektakulärer Spionagefälle, Fluchtversuche und IM-Verstrickungen geben sie auch Auskunft über Umweltfragen, Entwicklungen im Bereich Forschung und Technik, Literatur, Musik, DDR-Alltag oder NS-Vergangenheit.

Im Rahmen des Workshops stellen wir einige Forschungsfelder vor, geben Tipps für die Antragstellung, ihre Recherche und erläutern unsere Arbeit.

Das Programm richtet sich an alle, die auf der Suche nach einem spannenden Thema für iIhre Qualifikationsarbeit, ein Forschungsvorhaben oder ein Projekt sind und sich für die Arbeit mit Stasi-Unterlagen interessieren.

Die Teilnehmerzahl für die Archivführung ist begrenzt.
Die Teilnahme an der Führung ist nur nach Anmeldung möglich: anmeldungen@bstu.bund.de.

Programm

10:00 Uhr  |  Impulsvortrag
„Gewolltes Nicht-Wissen - Zu Kontexten, Gründen und Auswirkungen der Nichteinsichtnahme in die eigenen Unterlagen des MfS“
Prof. Dr. Dagmar Ellerbrock (TU Dresden)

11:00 Uhr  |  14:00 Uhr  |  Einblicke in die Archivpraxis 1
Vom Antrag zur Akte: Forschungsanträge (30 min.)

11:30 Uhr  | 14:30 Uhr  |  Einblicke in die Archivpraxis 2
Auf der Suche nach relevanten Akten: Recherchestrategien (30 min.)

12:30 Uhr  |  15:30 Uhr  |  Einblicke in die Archivpraxis 3
Sonderfall „IM“-Akten: Entschlüsselung von Decknamen (30 min.)

13:00 Uhr  |  Archivführung
Die Bestände der Stasi-Bezirksverwaltung Dresden – Einblick in ein Geheimdienstarchiv

10:30 – 16:00 Uhr  |  Themenstationen

  • Stasi und politischer Extremismus

  • NS-Verbrechen in den Akten der Stasi

  • Die Objektdienststelle Technische Universität/Hochschule Dresden (OD TU/H)

  • Antragsteller auf ständige Ausreise

Verwandte Inhalte

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Sonstige

30 Jahre danach

Die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung und die Sicherung der Akten

Erfurt - Uhr

Termin
Sonstige

30 Jahre danach

Die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung und die Sicherung der Akten

Erfurt - Uhr

Termin
Sonstige

Einer Diktatur auf der Spur

Waldeck-Dummerstorf - Uhr