Direkt zum Seiteninhalt springen
Zu sehen ist ein schwarz-weiß Foto von der Hauptstraße in Dresden aus der NS-Zeit
Vortrag und Gespräch

Stasi unter Tage

Schatzsuche - Fluchttunnel - Bunkerbau

Zeit

24. Oktober 2019, 18:00 Uhr

Ort

Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden
Riesaer Straße 7
Eingang D
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: astdresden@bstu.bund.de

Veranstalter

Stasi-Unterlagen-Archiv Dresden
Riesaer Straße 7
01129 Dresden
Telefon: (0351) 2508-0
E-Mail: astdresden@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Nicht nur die politische Untergrundtätigkeit war ein Aufgabenfeld der DDR-Staatssicherheit. Auch als realer Ort war die „Unterwelt“ für sie von Interesse. Während des Zweiten Weltkriegs waren zahlreiche Archive und Banktresore unter Schutt begraben worden. Anfang der 1960er Jahre weckten die darin vermuteten Schätze das Interesse der Stasi. Auch im Bezirk Dresden suchte sie nach Kunstschätzen und brisanten Akten („Aktion Licht“).
Rund um Westberlin suchte die Stasi seit dem Mauerbau 1961 nach Tunneln und anderen unterirdischen Fluchtwegen und betrieb die Bunker der Partei- und Staatsführung. Auch für die einzelnen Bezirksverwaltungen waren solche Anlagen geplant.
Die Stasi-Unterlagen geben Aufschluss über diese Aktivitäten. Stephan Wolf (BStU) stellt sie vor und wird dabei auch auf Beispiele aus dem früheren Bezirk Dresden eingehen.

16:30 Uhr  |  Führung „Unterwegs im Archiv“

Verwandte Inhalte

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Bürgerberatung

Gröditz im Visier der Stasi

Gröditz - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Führung

Unterwegs im Archiv

Dresden - Uhr

Termin
Sonstige

30 Jahre Friedliche Revolution

"Vom Stasi-Knast zur Gedenkstätte"

Frankfurt (Oder) - Uhr

Termin
Sonstige

Offene Archive

5. Konferenz mit ArchivCamp

Berlin - Uhr