Direkt zum Seiteninhalt springen
Blick ins Kernkraftwerk Nord in Greifswald
Buchvorstellung und Diskussion

Strom für die Republik

Die Stasi und das Kernkraftwerk Greifswald

Zeit

21. März 2019, 20:00 Uhr

Ort

BStU-Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (0341) 2247-0
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Veranstalter

BStU-Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (0341) 2247-0
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Mitveranstalter

Vandenhoeck & Ruprecht
Theaterstraße 13
37073 Göttingen

Leipzig liest

Der Eintritt ist frei.

mit Sebastian Stude (Autor), Manfred Haferburg (Zeitzeuge) Moderation: Dagmar Hovestädt (BStU)

Die Stasi hatte mit dem nie fertiggestellten Kernkraftwerk Greifswald sowohl einen Nuklearbetrieb als auch eine Großbaustelle zu überwachen. Als größte nukleare Anlage in der DDR und als ein wichtiger Stromproduzent besaß es eine immense politische und wirtschaftliche Bedeutung. Mit seiner (nie vollzogenen) Fertigstellung sollte das Kernkraftwerk Greifswald fast ein Viertel des Stroms der DDR produzieren.

Die Objektdienststelle der Staatssicherheit im Kernkraftwerk konnte als zweifelhafte Leistung die Beteiligung an der Geheimhaltung des nuklearen Risikos gegenüber der DDR-Bevölkerung für sich verbuchen.

Verwandte Inhalte

Termin
Buchvorstellung

Die DDR im Blick der Stasi 1968

Die geheimen Berichte an die SED-Führung

Leipzig Uhr

Termin
Buchvorstellung

Menschenrechte in der Diktatur

Die Stasi und der KSZE-Prozess in den 70er und 80er Jahren

Leipzig Uhr

Termin
Buchvorstellung

Stasi in Thüringen

Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl

Erfurt Uhr

Termin
Buchvorstellung

Honeckers Zuchthaus

Brandenburg-Görden und der politische Strafvollzug der DDR 1949-1989

Schwerin Uhr

Termin
Buchvorstellung

"Warten auf den Vater"

Erinnerungen an Ibrahim Böhme

Berlin Uhr

Termin
Sonstige

Bilder der Allmacht

Die Staatssicherheit in Film und Fernsehen

Leipzig Uhr