Direkt zum Seiteninhalt springen
Aus Erfahrungsberichten von Inoffiziellen Mitarbeitern stellte die Stasi eine Übersicht zu Merkmalen von verschiedenen Jugendkulturen in der DDR zusammen.
Podiumsdiskussion

- Verschoben- "Wir wollten anders sein"

Unangepasste Jugendliche in der DDR

Zeit

19. November 2020, 16:30 - 18:30 Uhr

Ort

ARENA Erfurt GmbH
Mozartstraße 3
Parksaal im Steigerwaldstadion
99096 Erfurt
E-Mail: info@arena-erfurt.de

Veranstalter

Thüringer Staatskanzlei
Regierungsstraße 73
99084 Erfurt
Telefon: 0361/37900
E-Mail: poststelle@tsk.thueringen.de

Mitveranstalter

Arena Erfurt GmbH
Mozartstraße 3
99096 Erfurt
E-Mail: info@arena-erfurt.de

Stasi-Unterlagen-Archiv Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt
Telefon: (0361) 5519-0
E-Mail: asterfurt@bstu.bund.de

Geschichtswerkstatt Jena e. V.
Heinrich-Heine-Straße 1
07749 Jena
Telefon: 03641 821235
E-Mail: kontakt@geschichtswerkstatt-jena.de

Der Eintritt ist frei.

Junge Menschen in der DDR, die in ihrer Lebensgestaltung nicht dem staatlich vorgegebenen Weg folgten, waren dem MfS stets verdächtig. Von Beat-Fans und sogenannten "Gammlern" in den 60er Jahren bis hin zu Punks und Grufties in den 80er Jahren – jede alternative Jugendbewegung geriet früher oder später ins Visier der Stasi.
Mit der Podiumsdiskussion zum Thema "Wir wollten anders sein. Unangepasste Jugendliche in der DDR" geben die Zeitzeugen Utz Rachowski und Roland Jahn Einblicke in ihre Erfahrungen als Jugendliche in der DDR. Die Diskussionsrunde komplettieren der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow, Henning Pietzsch, Autor des Buches "Matthias Domaschk 2.0", der Journalist Peter Wensierski und der freie Journalist Dr. Sebastian Haak als Moderator.
Neben der Podiumsdiskussion zeigen der Dokumentarfilm "DDR 1987 - Jugendliche aus Jena" und ein Film zur Opposition in Thüringen 1983 die Verhältnisse der Heranwachsenden in der DDR.
Ausstellungstafeln zum Thema "Unangepasste Jugendliche" vermitteln einen Eindruck über die Verhältnisse und Schicksale einzelner Betroffener der SED-Diktatur.

Die Veranstaltung wird durch die Thüringer Staatskanzlei und das Stasi-Unterlagen-Archiv ermöglicht.

Programm:

16:30 Uhr  Musikalische Eröffnung: Krambehrs Klan
16:40 Uhr  Begrüßung Frau Tauché und Herr Hasenbeck (Veranstalter)
16:50 – 17:00 Uhr  Dokumentarfilm “DDR 1987 – Jugendliche aus Jena“
17:00 – 17:25 Uhr  Podiumsgespräch Teil 1
17:25 – 17:30 Uhr  Dokumentarfilm zur Opposition in Thüringen 1983
17:30 – 17:50 Uhr  Podiumsgespräch Teil 2
17:50 – 18:10 Uhr  Fragerunde
18:10 – 18:25 Uhr  Zweiter Auftritt Krambehrs Klan
18:25 – 18:30 Uhr  Abschluss Frau Tauché und Herr Hasenbeck (Veranstalter)

Bitte beachten Sie die vor Ort geltenden Hygienevorschriften und bringen Sie Ihre eigene Mund-Nase-Maske mit.

 

Verwandte Inhalte

Termin
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Erfurt - Uhr

Termin
Führung

-Abgesagt- Archivführung für Senioren

Erfurt Uhr

Termin
Führung | Lesung

-abgesagt- Stasi-Akte Spezial

Heinrich-Mann-Oberschule und die IMs - Eine Erfurter Schule aus dem Blickwinkel der Stasi

Erfurt Uhr

Termin
Bürgerberatung | Führung

-Abgesagt- Unterwegs im Archiv

Erfurt Uhr

Termin
Führung

-Abgesagt- Archivführung für Senioren

Erfurt Uhr

Termin
Sonstige

„Stasi raus – Es ist aus!“

Die Besetzung der Stasi-Bezirksverwaltung Erfurt 1989

Erfurt - Uhr