Direkt zum Seiteninhalt springen
Das Bild zeigt tausende protestierende Menschen auf dem Innenstadtring Leipzig, Oktober 1989
Museumsnacht

Vom Leipziger Ring in die Freiheit

Der Herbst '89 im Spiegel der Stasi-Akten

Zeit

11. Mai 2019, 18:00 Uhr

Ort

BStU-Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (0341) 2247-0
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Veranstalter

BStU-Außenstelle Leipzig
Dittrichring 24
04109 Leipzig
Telefon: (0341) 2247-0
E-Mail: astleipzig@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Im Rahmen der Museumsnacht erinnert das Leipziger Stasi-Unterlagen-Archiv an die Friedliche Revolution, die vor 30 Jahren das Ende der DDR einläutete. Zahlreiche Dokumente aus der Überlieferung der DDR-Geheimpolizei belegen, wie der Widerstand mutiger Bürgerinnen und Bürger die Staatssicherheit und die staatsführende Partei SED zunehmend überforderten. Als die Leipzigerinnen und Leipziger dann am 7. Oktober, dem Gründungstag der DDR, die Feierlichkeiten in Berlin mit Massendemonstrationen beantworteten, wusste sich die Staatsmacht nur noch mit Schlagstöcken zu helfen.

Programm

18:00  |  20:00  |  22:00  |  Filmvorführung

Gesicht zur Wand“ von Stefan Weinert
Fünf Schicksale von inhaftierten DDR-Bürgern zeigen beispielhaft die verschiedenen Facetten des Alltags hinter Gittern. Dazu gehörten Folter, Grausamkeit und immer wieder die Verletzung der Menschenwürde.

19:00  |  21:00  |  Lesung aus Stasi-Akten

Schlagstöcke zum Republikgeburtstag
40 Jahre DDR sollten am 7. Oktober 1989 „gebührend“ gefeiert werden. Doch in Leipzig ging die Staatsgewalt massiv gegen friedliche Demonstrierende vor. So wurden „Ruhestörer“ in Pferdeställen auf dem Ausstellungsgelände für Landwirtschaft – der Agra – eingesperrt.

18:00 – 24:00  |  Filmvorführung

Ein Volk unter Verdacht – Die Staatssicherheit der DDR“ von Franziska Schlotterer
Was war die Stasi? Wo und wie hat sie gearbeitet? Welche Bedeutung hatte sie für die SED-Diktatur? Diesen und anderen Fragen geht die Reporterin Malin Büttner nach. Der vom BStU herausgegebene Unterrichtsfilm richtet sich speziell an junges Publikum.

Präsentationen

Tage der Entscheidung - Leipzig im Herbst `89  |  Archivpräsentation mit Fotos und Aktenauszügen.
Die Nikolaikirche ist bis heute Symbolort der Friedlichen Revolution. Umgeben von „konsprirativen Objekten“ - geheimen Treffpunkten der Stasi - wurde sie engmaschig überwacht.

Stilblüten aus Stasi-Akten - Eine Sammlung von Aktenauszügen
Vom Antrag zur Akte – Der Weg zur Akteneinsicht
Wie geht man vor, wenn man seine Stasi-Akten einsehen möchte? Was passiert nach der Antragstellung?

Weitere Angebote

Detektive im Archiv
Schulkinder bis 12 Jahre können das Archiv bei einer Schnitzeljagd erkunden. An verschiedenen Stationen kommen sie dem geheimen Passwort ein Stück näher. Wer die Lösung gefunden hat, bekommt natürlich eine Belohnung.

Archivrundgang
Unternehmen Sie einen Streifzug durch das geschichtsträchtige Gebäude mit seinen zahlreichen Archivräumen. Sie sind der Verwahrort von ca. 8.600 laufenden Metern Stasi-Unterlagen und von 2.305 Säcken mit von der Stasi zerrissenen Unterlagen.

Bürgerberatung und Antragstellung auf persönliche Einsicht in die Stasi-Akten
Bitte bringen Sie zur Identitätsbestätigung ein gültiges Personaldokument mit.

Ausstellungen

Überwachen. Verängstigen. Verfolgen.
Stasi. Die Geheimpolizei der DDR
„Genossen, wir müssen alles wissen.“ Dieses Motto von Stasi-Chef Erich Mielke veränderte Biographien. Fünf Einzelschicksale vermitteln eindrücklich: Wer in das Visier des Geheimdienstes geriet, wurde beobachtet, verfolgt und bestraft.

Die DDR – Zwischen Repression und Widerspruch
Die Ausstellung erzählt die Geschichte der DDR. Sie spannt den Bogen von den Anfängen bis hin zum Zusammenbruch. Der erste Teil befasst sich mit Aufbau, Struktur und Arbeitsweise der Stasi. Im zweiten Teil wird das breite Spektrum an Widerstandsaktionen in der DDR aufgezeigt. Der dritte Teil fragt nach der Verantwortung der Täter und nach Möglichkeiten der Wiedergutma-chung für die Opfer von DDR-Unrecht.
Eine Ausstellung des Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur


Für die Veranstaltung gelten die Tarife der Museumsnacht Halle-Leipzig .

Verwandte Inhalte

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Leipzig - Uhr

Termin
Buchvorstellung

"Anders sein oder Der Punk im Schrank"

Leipzig Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Leipzig - Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Leipzig - Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Leipzig - Uhr

Termin
Führung

Einer Diktatur auf der Spur

Unterwegs im Stasi-Unterlagen-Archiv

Leipzig - Uhr