Direkt zum Seiteninhalt springen
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Antragstellung und Beratung rund um das Thema Stasi-Unterlagen

Zeit

09. Oktober 2018, 09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Rathaus Oelsnitz, Ratssaal
Markt1
08606 Oelsnitz / Vogtland

Veranstalter

BStU-Außenstelle Chemnitz
Jagdschänkenstraße 52
09117 Chemnitz
Telefon: (0371) 8082-0
E-Mail: astchemnitz@bstu.bund.de

Mitveranstalter

Sächsischer Landesbeauftragter zur Aufarbeitung der SED-Diktatur (LASD)
Unterer Kreuzweg 1
01067 Dresden
Telefon: 0351 6568120

Der Eintritt ist frei.

Die Außenstelle Chemnitz des BStU bietet gemeinsam mit dem Sächsischen Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der SED-Diktatur die Möglichkeit, rasch und unkompliziert einen Antrag auf Akteneinsicht zu stellen. Dabei stehen Ihnen sachkundige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre Anliegen rund um die Antragstellung zur Verfügung und gehen u.a. auf folgende Fragen ein:

Wie kann ich Einsicht in die Stasi-Akten beantragen? Bekomme ich Auskunft über vermisste oder verstorbene Angehörige? Wie lange dauert es, bis ich Unterlagen sehen kann? Bekomme ich Kopien meiner Akte? Erfahre ich die Klarnamen von inoffiziellen Mitarbeitern? Kann ich erneut einen Antrag (Wiederholungsantrag) stellen? Welche Rechte haben Verfolgte des SED-Regimes auf strafrechtliche, berufliche oder verwaltungsrechtliche  Rehabilitierung oder Wiedergutmachung?

Für die Antragstellung wird ein gültiges Personaldokument benötigt. Die Beratung(en) sind kostenfrei.

Sollten Sie nicht selbst zur Bürgerberatung kommen können, informiert Sie die Außenstelle Chemnitz gern telefonisch, wie der Antrag auf Akteneinsicht gestellt werden kann. Anfragen sind unter folgender Telefonnummer und angegebener Servicezeit möglich:

Telefon: (0371) 8082 - 0

Montag bis Donnerstag: 07.00 - 17.00 Uhr

Freitag:                           07.00 - 14.00 Uhr

Die Bürgerberatung der Zentralstelle in Berlin erreichen sie unter:
Telefon: (030) 23 24-70 00