Direkt zum Seiteninhalt springen
Überwachungsfoto von Karin Schernau
Vortrag und Ausstellungseröffnung

Zersetzungsmethoden der Stasi

Zeit

01. November 2019, 17:00 Uhr

Ort

BStU-Außenstelle Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt
Telefon: (0361) 5519-0
E-Mail: asterfurt@bstu.bund.de

Veranstalter

BStU-Außenstelle Erfurt
Petersberg Haus 19
99084 Erfurt
Telefon: (0361) 5519-0
E-Mail: asterfurt@bstu.bund.de

Der Eintritt ist frei.

Plötzlich gerät das Leben aus den Fugen: Da tauchen merkwürdige Gerüchte auf, man würde für die Stasi spitzeln, anonym zugesandte Fotos suggerieren, dass der Ehepartner fremdgeht, die Kinder verhalten sich merkwürdig abweisend, der Job geht verloren, in der Wohnung sind die Handtücher unerklärlicherweise Tag für Tag anders geordnet.

Dass die Stasi hinter all dem steckt, ahnen die Wenigsten. Ebenso wenig erkennen sie, dass diese Vorgänge Teil einer planvoll eingesetzten Repressionsstrategie sind, die in der geheimpolizeilichen Arbeit "Zersetzung" genannt wird.

Die Ausstellung wird mit dem Vortrag der Politikwissenschaftlerin Dr. Sandra Pingel-Schliemann eröffnet.

Programm:

16:00 Uhr | Archivführung

17:00 Uhr | Vortrag

  • Einführung: Alrun Tauché (Leiterin des Stasi-Unterlagen-Archivs Erfurt)
  • Referentin: Dr. Sandra Pingel-Schliemann (Politikwissenschaftlerin)
  • Eröffnung der Ausstellung "Zersetzung. Repressionsmethode des Staatssicherheitsdienstes"

 

Verwandte Inhalte

Termin
Führung | Lesung

Stasi-Akte Spezial

Stromausfall im Stadtgebiet Eisenach 1981

Erfurt - Uhr

Termin
Bürgerberatung | Führung

Unterwegs im Archiv

Erfurt Uhr

Termin
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Erfurt - Uhr

Termin
Bürgerberatung

„Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?“

Werra-Suhl-Tal - Uhr

Termin
Bürgerberatung

Wie kann ich meine Stasi-Akte einsehen?

Erfurt - Uhr

Termin
Führung

Archivführung für Senioren

Erfurt Uhr