Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

Staatsgründung auf Raten?

Auswirkungen des Volksaufstandes 1953 und des Mauerbaus 1961 auf Staat, Militär und Gesellschaft der DDR

Ilko-Sascha Kowalczuk (Hg.)

Reihe
Einzelveröffentlichungen

Umfang
435 Seiten

Auflage
1. Auflage, Berlin 2005

Verlag
Ch. Links Verlag

Preis
29,90 €

ISBN
3-86153-380-4

Sprache
Deutsch

Band 11 der Reihe "Militärgeschichte der DDR", Herausgegeben vom Militärgeschichtlichen Forschungsamt und der BStU

Inhalt

Der Volksaufstand 1953 und der Mauerbau 1961 gehören zu den wichtigsten Einschnitten der DDR-Geschichte. Sie waren Schlüsselereignisse in der Entwicklung von Staat und Gesellschaft. Mit dem Volksaufstand verbanden sich in der Bevölkerung noch Hoffnungen auf die grundlegende Veränderung des politischen Systems, doch die Herrschenden installierten danach ein inneres Sicherungssystem der Repression und Überwachung. Die Mauer erzeugte dann eine "geschlossene DDR-Gesellschaft" mit erhöhtem Anpassungsdruck. Sie erzwang bei den Gegnern des SED-Staates den Wandel von "klassischem" Widerstand hin zu neuen Formen der Opposition. Während der Ausbau der SED-Macht nach 1953 einer "inneren Staatsgründung" gleichkam, bildete der Mauerbau ein konstitutives Element für die weitere Existenz der DDR. Gab es also eine "Staatsgründung auf Raten"? Diesen Fragen gehen die Autoren in ihren Beiträgen zu verschiedenen Bereichen in Staat und Gesellschaft nach und kommen zu recht erstaunlichen Ergebnissen.

Der vorliegende Sammelband geht auf eine gemeinsame Tagung des Militärgeschichtlichen Forschungsamtes und der Abteilung Bildung und Forschung der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR im Jahre 2004 zurück.

Zum Autor/Herausgeber

Ilko-Sascha Kowalczuk (Hg.)

Dr., Jahrgang 1967, Historiker; Projektleiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Verwandte Inhalte

Publikation

Projektbericht "Strahlen"

Einsatz von Röntgenstrahlen und radioaktiven Stoffen durch das MfS gegen Oppositionelle - Fiktion oder Realität?

In der zweiten Hälfte der 1990er-Jahre erlagen mehrere prominente DDR-Oppositionelle Krebserkrankungen. Deshalb wurde im Sommer 1999 eine Projektgruppe eingerichtet, die sich mit der Frage auseinandersetzte, ob das MfS Röntgenstrahlung oder radioaktive Substanzen gegen Häftlinge bzw. ...

Publikation

Vorbereitung auf den Tag X

Die geplanten Isolierungslager des MfS

Schlagartig, konspirativ und vorbeugend sollte die ganze DDR mit Isolierungslagern überzogen werden. Hunderte von MfS-Mitarbeitern bereiteten diese Aktion vor und arbeiteten die Planungen für den Tag X ständig "tagfertig" auf.

Publikation

Die Stasi

1945–1990

Das Ministerium für Staatssicherheit stützte fast vierzig Jahre lang die Herrschaft der SED.

Publikation

The GDR State Security

Shield and Sword of the Party

The brochure informs the international public about the current state of research on the GDR secret police. It also gives insight to the international readership into the special German way of dealing with the legacy of the communist dictatorship.

Publikation

The "European Network of Official Authorities in Charge of the Secret-Police Files"

A Reader on their Legal Foundations, Structures and Activities

The "European Network of Official Authorities in Charge of Secret Police Files" was founded in Berlin in December of 2008. The institutions from seven Central and Eastern European countries working together in this Network are charged, in their respective countries, with making an important ...

Publikation

Mut zum Widerstand

Die vorliegende Broschüre richtet sich vor allem an Lehrer und Schüler, die sich mit dem Thema der politischen Herrschaft und dem Leben in der DDR beschäftigen wollen.