Direkt zum Seiteninhalt springen

Gesamtübersicht der Publikationen

Der Bundesbeauftragte gibt Publikationsreihen und Einzelpublikationen zu Geschichte und Struktur des MfS, zu Grundlagenforschungen zur DDR-Staatssicherheit, zur Aufarbeitung allgemein, zur politischen Bildung und zu archivkundlichen Themen heraus.

Neuerscheinungen

"Stellt die Bürger ruhig"

Staatssicherheit und Umweltzerstörung im Chemierevier Halle–Bitterfeld

Das Chemiedreieck Halle–Bitterfeld war in den 80er-Jahren ein "ökologisches Katastrophengebiet", die DDR einer der größten Umweltsünder in Europa: Die Staatssicherheit versuchte, die gravierenden Umweltprobleme zu vertuschen und die Umweltbewegung zu mundtot zu machen.

Kleine Brüder des KGB

Die Kooperation von DDR-Auslandsaufklärung und bulgarischer Staatssicherheit

Als "Kleine Brüder" kooperierten und rivalisierten die bulgarische und ostdeutsche Auslandsspionage – und blieben doch immer eingebettet in das sowjetisch dominierte Gesamtsystem der Ostblockgeheimdienste.

"Nun falten Sie den Zettel ..."

Wahlen in der DDR in der Überlieferung der Staatssicherheit (1949–1961)

Die Edition der geheimen MfS-Dokumente spiegelt die Überwachung und Analyse der DDR-Wahlen von der Staatsgründung bis ins Jahr 1961.

Staatssicherheit und KSZE-Prozess

MfS zwischen SED und KGB (1972–1989)

Welche Rolle spielte das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) im KSZE-Prozess nach der Unterzeichnung der Schlussakte der Konferenz für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa? Und wie agierte es bei dem Versuch, die Folgen des politischen Prozesses im Bereich der Menschenrechte und der menschlichen Kontakte auf die DDR und Osteuropa einzudämmen?

Auschwitz und Staatssicherheit

Strafverfolgung, Propaganda und Geheimhaltung in der DDR

Die Studie untersucht den Umgang der DDR mit "ihren" Auschwitz-Fällen – insbesondere ihre widersprüchliche Strafverfolgungspraxis.

Die DDR im Blick der Stasi 1968

Die geheimen Berichte an die SED-Führung

Wesentlichen Raum der MfS-Informationen des Jahres 1968 nehmen die Beobachtung der Auswirkungen des Prager Frühlings auf die DDR und die Reaktionen auf die Verabschiedung der neuen Verfassung ein.

Stasi in Thüringen

Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Erfurt, Gera und Suhl

Die Länderstudie "Stasi in Thüringen" dokumentiert die Geschichte der Staatssicherheit in den ehemaligen DDR-Bezirken Erfurt, Gera und Suhl unter regionalhistorischer Fragestellung.

Das geteilte Berlin und die Stasi

Spionage, Opposition und Alltag

Die geteilte Stadt Berlin spiegelte im Kleinen das Schicksal des gespaltenen Deutschlands. Das Dokumentenheft zeigt Stasi-Unterlagen zu Spionage, Opposition und Alltag in Ost- und Westberlin.

Die Organisationsstruktur des Ministeriums für Staatssicherheit 1989

Die Neuauflage der Organisationsstruktur des MfS 1989 erlaubt einen schnellen Überblick über die Zuordnungs- und Hierarchiestrukturen des Ministeriums für Staatssicherheit.

Bestellung von Publikationen

BStU - Publikationen
10106 Berlin

Telefon: 030 2324-8803
Fax: 030 2324-8809
E-Mail: publikation@bstu.bund.de

134

Eigenpublikationen des BStU sind momentan als kostenloser Download erhältlich. Das Angebot wird durch Neuerscheinungen und Retrodigitalisierungen ständig erweitert.

zu den kostenlosen Downloads

Weitere Informationen

Seite

Was kann ich zum Thema Stasi lesen?

Ein kleiner Wegweiser zu den Publikationen des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen

Veröffentlichungsverzeichnis

Publikation

Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen

(Stand: August 2018)

Das vorliegende Gesamtverzeichnis gibt einen Überblick über die Schriften der Behörde, die teils als Verlagspublikationen (zu beziehen über den Buchhandel), teils als Eigenveröffentlichungen vorliegen. Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte und Struktur der Staatssicherheit, die hauptamtlichen und inoffiziellen Stasi-Mitarbeiter, die Spionageaktivitäten der Staatssicherheit, das Verhältnis von Staatssicherheit und Gesellschaft sowie Opposition und Widerstand im Fokus der Stasi.