Direkt zum Seiteninhalt springen

Gesamtübersicht der Publikationen

Der Bundesbeauftragte gibt Publikationsreihen und Einzelpublikationen zu Geschichte und Struktur des MfS, zu Grundlagenforschungen zur DDR-Staatssicherheit, zur Aufarbeitung allgemein, zur politischen Bildung und zu archivkundlichen Themen heraus.

Neuerscheinungen

Auf der Suche nach Kulturgutverlusten

Ein Spezialinventar zu den Stasi-Unterlagen

Das Spezialinventar dokumentiert die Spurensuche nach Hinweisen auf Kulturgutentziehungen in den Stasi-Unterlagen. Es verzeichnet in einem umfangreichen Download auch eine Vielzahl von Signaturen, die möglicherweise mit Kulturgutverlusten in Verbindung stehen.

Der Blick der Staatssicherheit

Fotografien aus dem Archiv des MfS

Die Fotografie galt im Ministerium für Staatssicherheit als „wichtige Waffe“. Ohne sie wäre die Tätigkeit der DDR-Geheimpolizei als zentrale Institution zur Überwachung und Repression der Bevölkerung wohl kaum denkbar gewesen.

Vernichtung von Stasi-Akten

Eine Untersuchung zu den Verlusten 1989/90

Die vorliegende Untersuchung bietet eine erste umfassende Bestandsaufnahme der 1989/90 in den Kernüberlieferungen der Staatssicherheit eingetretenen Aktenverluste.

Schmuggler, Spitzel und Tschekisten

Wie Stasi und KGB den Bibelschmuggel in die Sowjetunion bekämpften

Die vorliegende Studie beschreibt die geheimpolizeilichen Maßnahmen von MfS und KGB, mit denen der Bibelschmuggel durch die DDR in die Sowjetunion unterbunden werden sollte, und untersucht damit die bisher wenig erforschte Zusammenarbeit der beiden Dienste.

Schleswig-Holstein und die Stasi

Spionieren - Überwachen - Auswerten

Das Bundesland Schleswig-Holstein war für die Stasi wegen seiner militärischen Bedeutung, seiner geostrategischen Lage und seiner Wissenschaftseinrichtungen besonders interessant. Auch westdeutsche Politiker und geflohene, ehemalige DDR-Bürger standen im Fokus der Geheimpolizei.

Die DDR im Blick der Stasi 1989

Die geheimen Berichte an die SED-Führung

Im Jahr 1989 gehen Tausende Menschen auf die Straße, neue politische Bewegungen entstehen, das Politbüro tritt zurück – ein grundlegender Wandel zeichnet sich ab. Diese Ausnahmezeit steht im Zentrum der geheimen Berichterstattung der Staatssicherheit an die Parteiführung.

Stasi in Mecklenburg-Vorpommern

Die DDR-Geheimpolizei in den Bezirken Neubrandenburg, Rostock und Schwerin

Die Länderstudie "Stasi in Mecklenburg-Vorpommern" dokumentiert die Geschichte der Staatssicherheit in den ehemaligen Bezirken Neubrandenburg, Rostock und Schwerin unter regionalhistorischer Fragestellung.

Auschwitz und Staatssicherheit

Strafverfolgung, Propaganda und Geheimhaltung in der DDR

Die Studie untersucht den Umgang der DDR mit "ihren" Auschwitz-Fällen – insbesondere ihre widersprüchliche Strafverfolgungspraxis.

"Stellt die Bürger ruhig"

Staatssicherheit und Umweltzerstörung im Chemierevier Halle–Bitterfeld

Das Chemiedreieck Halle–Bitterfeld war in den 80er-Jahren ein "ökologisches Katastrophengebiet", die DDR einer der größten Umweltsünder in Europa: Die Staatssicherheit versuchte, die gravierenden Umweltprobleme zu vertuschen und die Umweltbewegung zu mundtot zu machen.

Bestellung von Publikationen

BStU - Publikationen
10106 Berlin

Telefon: 030 2324-8803
Fax: 030 2324-8809
E-Mail: publikation@bstu.bund.de

134

Eigenpublikationen des BStU sind momentan als kostenloser Download erhältlich. Das Angebot wird durch Neuerscheinungen und Retrodigitalisierungen ständig erweitert.

zu den kostenlosen Downloads

Weitere Informationen

Seite

Was kann ich zum Thema Stasi lesen?

Ein kleiner Wegweiser zu den Publikationen des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen

Veröffentlichungsverzeichnis

Publikation

Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen

(Stand: August 2018)

Das vorliegende Gesamtverzeichnis gibt einen Überblick über die Schriften der Behörde, die teils als Verlagspublikationen (zu beziehen über den Buchhandel), teils als Eigenveröffentlichungen vorliegen. Forschungsschwerpunkte sind die Geschichte und Struktur der Staatssicherheit, die hauptamtlichen und inoffiziellen Stasi-Mitarbeiter, die Spionageaktivitäten der Staatssicherheit, das Verhältnis von Staatssicherheit und Gesellschaft sowie Opposition und Widerstand im Fokus der Stasi.