Direkt zum Seiteninhalt springen
Mahnwache vor einer Kirche

Kirchen, Kultur und Wissenschaft

Die Stasi schenkte den Kirchen, dem Kulturbereich und der Wissenschaft besondere Aufmerksamkeit bei ihrer Aufgabe, Opposition und Dissidenz zu unterbinden. Mit der Hauptabteilung XX beschäftigte sich eine eigene Diensteinheit mit der Überwachung dieser Bereiche.

Alle Beiträge zum Thema Kirchen, Kultur und Wissenschaft

Seite

Protestanten im Kalten Krieg

Das Verhältnis von Kirche und Staat in der DDR war von einem Machtkampf geprägt, der sich im Jahr 1983 in zwei konkurrierenden Jubiläen äußerte: den 100. Todestag von Karl Marx auf der einen und den 500. Geburtstag von Martin Luther auf der anderen Seite. Während die Sozialistische Einheitspartei...

Seite

Die Umweltbibliothek

Das Aufkommen der Friedensbewegung in der DDR Ende der 1970er-Jahre gab der gesamten Opposition im Land neuen Schwung. In der evangelischen Kirche, die sich mit kritischen Äußerungen bis dahin eher zurückgehalten hatte, fanden die Oppositionellen den nötigen Freiraum – unabhängig von staatlichen...

Seite

Überwachte Wissenschaft

Am Ende des Zweiten Weltkrieges wurde eine Vielzahl von deutschen Wissenschaftlern in die Sowjetunion deportiert. Nachdem ihr Wissen "abgeschöpft" war, erfolgte die Rückführung in die neu gegründete Deutsche Demokratische Republik (DDR).

Seite

Das "Sputnik"-Verbot

Proteste gegen die Einstellung der Zeitschrift "Sputnik"

Die sowjetische Monatszeitschrift „Sputnik“ existierte seit 1967 in der UdSSR und erschien in mehreren Sprachen. Mit Beginn von Glasnost und Perestroika in der Sowjetunion informierte "Sputnik" in der zweiten Hälfte der achtziger Jahre auch über die Reformpolitik Gorbatschows und griff frühere...