Direkt zum Seiteninhalt springen
Publikation

The GDR State Security

Shield and Sword of the Party

BStU (Hg.), Dr. Jens Gieseke, Doris Hubert

Reihe
Einzelveröffentlichungen

Umfang
120 Seiten

Auflage
Berlin 2002

Verlag
Bundeszentrale für politische Bildung in Zusammenarbeit mit der BStU

Preis
2,00 €

Sprache
Englisch

Inhalt

The brochure informs the international public about the current state of research on the GDR secret police. It also gives insight to the international readership into the special German way of dealing with the legacy of the communist dictatorship. It is suitable as a textbook for educational purposes in schools and universities, and it invites comparisons with other countries.

"The GDR State Security. Shield and Sword of the Party" presents a broad insight into structures, methods and consequences of the activities of the East German Ministry for State Security (MfS) from its beginnings under Soviet occupation after World War II until its disbandanment in 1990.

The volume contains

  • basic information on the MfS apparatus (organizational structure, numbers of employees and informers etc., maps);
  • a differentiated historical survey of the several phases and fields of commitment
  • authentic source material by victims and perpetrators about the practice of persecution, in facsimiles, photographs, diagrams etc., including cases of kidnapping, memoires of imprisonment, recruitment of informers, secret training material etc.
  • evidence of other less well-known MfS activities, e.g. surveillance reports on the former party leader Walter Ulbricht after his removal from power, training of African and Arab guerrilla fighters and terrorists, arms trade with Iran and Iraq, espionage against the West, etc.
  • a detailed chronicle of major events in MfS and GDR history.

"The GDR State Security" is based on the successful brochure "Die DDR-Staatssicherheit" published by the German Federal Office for Political Education in cooperation with the Federal Commissioner for the Stasi Records in several editions.

Zum Autor/Herausgeber

BStU (Hg.)

Dr. Jens Gieseke

Dr., Jahrgang 1964, Historiker; ehemaliger Projektleiter in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Doris Hubert

Jahrgang 1950, Dipl.-Ing. für Automatisierungstechnik; ehemalige Mitarbeiterin in der Abteilung Bildung und Forschung des BStU

Inhaltsverzeichnis

Verwandte Inhalte

Publikation

Bibliographie der Diplomarbeiten und Abschlußarbeiten an der Hochschule des MfS

Mit der vorliegenden Bibliographie von insgesamt 4 537 Diplomarbeiten und Abschlussarbeiten im postgradualen Studium wird für die Forschung ein wichtiger Quellenbestand erschlossen.

Publikation

Die verlängerte Mauer

Die Zusammenarbeit der Sicherheitsdienste der Warschauer-Pakt-Staaten bei der Verhinderung von "Republikflucht"

Den Hauptteil der vorliegenden Expertise bilden die vertraglichen Regelungen des MfS mit den anderen Sicherheitsdiensten, insbesondere der ČSSR, Ungarns, Polens und Bulgariens.

Publikation

Opposition und SED in der Friedlichen Revolution

Organisationsgeschichte der alten und neuen politischen Gruppen 1989/90

Unter dem Titel "Opposition und SED in der Friedlichen Revolution. Organisationsgeschichte der alten und neuen politischen Gruppen 1989/90" diskutierten Wissenschaftler und Zeitzeugen im November 2008 über die damaligen Ereignisse.

Publikation

Genossen, wir müssen alles wissen!

DDR-Alltag im Spiegel der Stasi-Akten. Ein Lesebuch

Der Band versammelt eine Auswahl "zusammengefegter" Aktenreste aus dem Stasi-Ministerium. Zahlreiche Berichte sind beklemmend, manche mögen erheiternd sein, vieles ist eigentlich banal. Bei einigen Papieren glaubt man seinen Augen nicht zu trauen, anderes lässt das Blut in den Adern gefrieren.

Publikation

Mut zum Widerstand

Die vorliegende Broschüre richtet sich vor allem an Lehrer und Schüler, die sich mit dem Thema der politischen Herrschaft und dem Leben in der DDR beschäftigen wollen.

Publikation

Aktenlandschaft Havemann

Nachlass und Archivbestände zu Robert Havemann in der Robert-Havemann-Gesellschaft und bei der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik

Die Robert-Havemann-Gesellschaft und die BStU legen nun, nachdem die umfassenden Unterlagen gesichtet, sortiert und beschrieben wurden, gemeinsam einen Überblick zu den erschlossenen Beständen des Oppositionellen vor.