Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Fremde Flagge

Spezielle Methode

der Werbung und Führung von IM im Operationsgebiet, bei der sich das MfS als eine andere Einrichtung ausgab.

Die Werbung unter Fremder Flagge kam insbesondere bei solchen Kandidaten zur Anwendung, bei denen aufgrund ihrer politischen und moralischen Grundhaltung andere Werbungsmethoden aussichtslos erschienen. Die Staatssicherheit unterschied zwischen verschiedenen "Flaggenarten", den "Geheimdienstflaggen", "Konzernflaggen" und den "Flaggen" politischer Parteien und Gruppen, sowie zwischen legendierten Beziehungspartnern ("sozialistischen und antiimperialistisch-demokratischen Institutionen") und fremden Beziehungspartnern ("Institutionen des Imperialismus und reaktionäre Institutionen").

Helmut Müller-Enbergs