Direkt zum Seiteninhalt springen
Das Bild zeigt den Eingangsbereich zur Ausstellung 'Einblick ins Geheime'. Auf einer Wand auf der linken Seite ist folgender Schriftzug zu lesen: 'Wo ist meine Akte?'
Pressemitteilung

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble im Stasi-Unterlagen-Archiv

Pressetermin am Nachmittag, abends Open-Air-Veranstaltung mit Zeitzeugen und Kino

Zum 30. Jahrestag der zweiten Besetzung des Stasi-Unterlagen-Archivs am 4. September 1990 besucht Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble die ehemalige Stasi-Zentrale in Berlin-Lichtenberg. Im Vorfeld des 30. Jahrestags der deutschen Einheit besucht er mit dem Bundesbe­auftragten für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn im Innenhof die Ausstellung Revolution und Mauerfall sowie Archiv- und Arbeitsräume.

Pressebegleitung möglich! Anmeldung bis Di., 1.9., 14.00 Uhr

Am Abend wird dann mit einer Open-Air-Veranstaltung unter dem Titel "Die Akten gehören uns!" an die Ereignisse von 1990 erinnert. Am 4. September 1990 hatten Bürgerrechtlerinnen und Bürgerrechtler die Stasi-Zentrale zum zweiten Mal besetzt und waren in einen Hunger­streik getreten, da die von der DDR-Volkskammer beschlossene Siche­rung und Öffnung der Stasi-Akten im deutsch-deutschen Einigungs­vertrag fehlte. Wenig später wurde sie aufgenommen und am Tag der Deutschen Einheit begann der "Sonderbeauftragte für die Stasi-Unterlagen" in Person von Joachim Gauck seine Arbeit.

In der einstündigen Abendveranstaltung tauschen sich Zeitzeugen von damals, unterstützt von historischem Filmmaterial, über die Besetzung, die Motive und Folgen aus. Als Gäste sind dabei: Sabine Bergmann-Pohl, 1990 als DDR-Volkskammer-Präsidentin vor Ort, Tom Sello, 1990 Sprecher der Besetzer und heute Berliner Aufarbeitungsbeauftragter, Michael Heinisch-Kirch, 1990 Besetzer, sowie der Journalist Peter Wensierski und der heutige Bundesbeauftragte Roland Jahn, die 1990 über die Besetzung für das Fernsehen berichteten. Abschluss des Abends ist der Film Good Bye, Lenin!, der im Herbst 1990 spielt. Mit ihm endet nach vier Wochen auch das Festival Campus-Kino. Filme in der Stasi-Zentrale. Zu der Open-Air-Veranstaltung gehören auch Sonderführungen im Archiv auf dem Gelände. Mehr zum Programm hier: www.bstu.de/zweite-besetzung


Besuch des Bundestagspräsidenten Wolfgang Schäuble
(nur presseöffentlich)

Termin:

  • Freitag, 4. September 2020

Zeit:

  • 14.30 bis 16.00 Uhr
    (Check in Presse 13.30 bis 14.00 Uhr)

Ort:

Für Berichterstattung ist eine gesonderte Akkreditierung notwendig. Journalistinnen und Journalisten werden gebeten, den beigefügten Anmeldebogen an presse@bstu.bund.de zu mailen. TV-Teams mögen bitte alle Team-Mitglieder einzeln auflisten.

Vor Ort gelten die üblichen Corona-Schutzregeln.

Akkreditierungsschluss: Dienstag, 1.  September, 14.00 Uhr


Open-Air-Veranstaltung: "Die Akten gehören uns"
(öffentlich)

Termin:

  • Freitag, 4. September 2020

Zeit:

  • 18.30 Uhr: Gesprächsrunden mit Zeitzeugen und historischem Filmmaterial
  • 19.30 Uhr: Campus-Kino-Abschluss
    "Good Bye, Lenin!" (Eintritt frei)

Ort:

Vor Ort gelten die üblichen Corona-Schutzregeln.

Anmeldeformular

Kontakt zur Pressestelle

Dagmar Hovestädt, Pressesprecherin

Pressesprecherin

Dagmar Hovestädt

Telefon: 030 2324-7170