Direkt zum Seiteninhalt springen
MfS-Lexikon

Zentraler Medizinischer Dienst (ZMD)

1974 entstanden aus der Abteilung Medizinischer Dienst.

Aufgaben: Gewährleistung der medizinischen, ggf. auch psychologischen Versorgung/Betreuung der hauptamtlichen Mitarbeiter des MfS als auch der UMA, OibE, HIM und zurückgezogener "Kundschafter"; Leitung des MfS-Krankenhauses in Berlin-Buch, der MfS-Poliklinik Berlin-Lichtenberg und des Haftkrankenhauses Berlin-Hohenschönhausen (Abt. Haftkrankenhaus).

Roland Wiedmann, Arno Polzin